Interview

Auf diese Tools setzt Shopware

Die Zentrale von Shopware in Schöppingen. (Foto: Shopware)

In unserer Artikelserie „Auf diese Tools setzt…“ gewähren bekannte Internetfirmen aus Deutschland seltene Einblicke in ihren Tech-Stack. Heute an der Reihe: der E-Commerce-Dienstleister Shopware.

t3n.de: Welches Tool setzt ihr für das HR- und Bewerbermanagement ein?

Beim Bewerbungs- und HR-Management setzen wir auf BambooHR. Die moderne und sehr einfach zu bedienende Plattform konnte schnell integriert werden und sorgt für die einfache Führung von digitalen Akten, Abwesenheiten, ATS, und vielem mehr. Kleinere Einschränkungen gibt es leider noch in den Bereichen Weiterbildungsmanagement und Feedbackcyclus.

t3n.de: Welches Tool hilft euch beim Kundensupport?

Für den Kundensupport und als CRM-Tool nutzen wir eine Eigenentwicklung, die auf den Namen „Shopware Business Plattform“ getauft wurde. Eine ganze Abteilung kümmert sich darum, dass dort alle notwendigen Funktionen enthalten sind und die Plattform immer aktuell bleibt. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht und die Usability ist wirklich optimal. In regelmäßigen Meetings dürfen die Teamleader der einzelnen Abteilungen dann Erweiterungsvorschläge und Optimierungswünsche weitergeben, die dann in verschiedenen Sprints integriert werden.

t3n.de: Und wie sieht es bei der Buchhaltung aus?

In der Buchhaltung nutzen wir Datev. Hier ist der Vorteil, dass das ganze Programm sehr stabil läuft und auch den gesamten Bereich digital hat werden lassen. Uns fehlt dort allerdings noch die Möglichkeit Fremdwährungen zu nutzen und die ganze Oberfläche ist nicht intuitiv genug.

t3n.deAuf welches Tools für das Team-Messaging setzt ihr? 

Hier ist Slack unsere Firmenlösung. Alltägliche Tools sind integriert und es kommt so zu deutlich weniger internen Mails, sodass man sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren kann. Außerdem fällt uns die Zusammenarbeit mit externen Teams so leichter und Ruhezeiten um Worklife Balance und Privates sind weitestgehend von geschäftlichem getrennt.

t3n.de: Welches CRM-System kommt bei euch zum Einsatz?

Siehe Kundensupport.

t3n.deAuch das Projektmanagement und die Aufgabenverwaltung wird heute über Tools abgewickelt. Welche kommen bei euch zum Einsatz?

Zur Aufgabenverteilung ist gerade Wrike in der Erprobungsphase. Unsere Events-Abteilung will zukünftig einfacher und freier in der Planung von Messen und Veranstaltungen sein. Da hat sich diese Software-Lösung als sehr hilfreich erwiesen. Workflows und Aufgaben können gut verteilt werden und die gesamte Usability überzeugt.

t3n.de: Welche Tools kommen bei euch für das E-Mail-Marketing und die Verwaltung von Newslettern zum Einsatz?

Dabei setzen wir auf die E-Mail-Marketinglösung Inxmail Professional. Sie bietet einen großen Funktionsumfang, ermöglicht eine flexible Anbindung an unsere Systemlandschaft und sorgt gleichzeitig für eine zuverlässige E-Mail-Zustellung.

t3n.deFast jedes Startup verfügt auch über ein KPI-Dashboard zur Messung von Kennzahlen. Welches nutzt ihr und warum gerade das?

In PowerBI haben wir unsere Lösung in diesem Bereich gefunden. Einfache und schnelle Auswertungen treffen hier auf eine intuitive und flexible Nutzungsmöglichkeit. Wir sehen hier außerdem ein hohes Entwicklungspotenzial.

t3n.de: Nutzt ihr auch ein Tool zur Konkurrenzbeobachtung? 

Eine Softwarelösung haben wir hier nicht wirklich im Einsatz. Datenquellen wie Builtwith, Alexa oder Länderberichte verschiedener Medien und Partner wie Händlerbund etc. haben sich in der Vergangenheit als vollkommen ausreichend erwiesen.

t3n.deIst ein Tool zur Messung der Teamstimmung beziehungsweise zur Optimierung der Unternehmenskultur im Einsatz?

Nein.

t3n.de: Auf welchen Hoster setzt ihr für eure Website?

Hier vertrauen wir seit jeher auf unseren langjährigen Partner Profihost. Bedienung, Reaktionszeiten, Performance und einfach die gute und einfache Kommunikation mit den Jungs von Profihost hat sich über die letzten Jahre bewährt. Zusätzlich nutzen wir noch für einzelne Bereiche die AWS-Cloud, da wird dort einfach, schnell und flexibel sehr hoch skalierbare Umgebungen aufsetzen können.

t3n.de: Nutzt ihr eine Cloud-Telefonanlage?

Nein.

t3n.deGibt es sonst noch ein Tool, auf das ihr nicht mehr verzichten könnt?

Ja, seit einiger Zeit noch eine Plattform namens Emil. Diese Plattform ist während eines Hackathons entstanden und bietet den Shopware-Mitarbeitern die Möglichkeit, Ihre Essensbestellungen der Woche aufzugeben, die dann von unserem Caterer serviert wird.

Weitere Artikel aus der Reihe:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung