Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Smarte Kaffeemaschine: Mit Auroma macht ihr per App den perfekten Kaffee

Smarte Kaffeemaschine. (Foto: Auroma)

Mit Auroma arbeitet ein Kickstarter-Projekt an einer smarten Kaffeemaschine, die es euch erlaubt, sämtliche relevanten Parameter in einer Smartphone-App einzustellen. So sollt ihr immer den perfekten Kaffee kochen können.

Auroma: Die smarte Kaffeemaschine kann per App gesteuert werden. (Grafik: Auroma)
Auroma: Die smarte Kaffeemaschine kann per App gesteuert werden. (Grafik: Auroma)

Auroma: Smarte Kaffeemaschine wird per App gesteuert

Für viele von uns beginnt der Tag mit der ersten Tasse Kaffee. Darüber welche Art von Bohnen verwendet werden sollten und welche Zubereitungsmethode die beste ist, herrscht allerdings Uneinigkeit. Mit Auroma schickt sich jetzt ein weiteres Gerät an, die Gaumen von Kaffee-Fans zu erobern. Dabei handelt es sich um eine smarte Kaffeemaschine, die über eine Smartphone-App kontrolliert wird.

Dank der App sollt ihr bequem alle wichtigen Parameter der Maschine einstellen können. So soll der Kaffee immer genau eurem Geschmack entsprechen. In der Maschine sind verschiedene Sensoren verbaut, die beispielsweise für eine konstante Temperatur sorgen sollen, oder in Echtzeit ermitteln, wie viel Kaffee bereits aufgelöst wurde.

Auroma: Die Kaffeemaschinen-App soll es für iOS und Android geben

Auroma und euer Smartphone kommunizieren per WLAN. Die entsprechenden Apps soll es für iOS und Android geben. Von Auroma gibt es derzeit allerdings nur einen Prototyp. Damit der in die Serienproduktion gehen kann, suchen die Macher auf Kickstarter nach Unterstützern. Die Kampagne läuft noch bis zum 9. Januar 2016.

Derzeit hat das Projekt knapp fast 93.000 US-Dollar eingenommen. Damit die Crowdfunding-Kampagne ihr Ziel erreicht, müssen aber noch 7.000 US-Dollar hinzukommen. Wer an den Erfolg der Idee glaubt, kann sich die Auroma-Kaffeemaschine in der Version ohne Kaffeemühle für derzeit 249 US-Dollar sichern. Mit Mühle kostet das Gerät 349 US-Dollar. Sofern genug Geld zusammenkommt und die Kampagne nicht aufgrund anderer Probleme scheitert, soll Auroma im Oktober 2016 ausgeliefert werden.

Ebenfalls interessant für alle Koffein-Junkies ist unser Artikel „Kaffee für’s Büro: Richtig pressen mit der Aeropress“.

via www.mobilegeeks.de

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen