News

Auto-Flatrate: Münchner Mobilitäts-Startup Cluno erhält 7 Millionen Euro

Die Cluno-Gründer Nico Polleti, Christina Polleti und Andreas Schuierer. (Foto: Cluno)

Das Münchner Startup Cluno bietet ein Abomodell für Autos an. Dazu hat das Unternehmen eine Series-A-Finanzierung in Höhe von sieben Millionen Euro erhalten.

Das Mobilitäts-Startup Cluno aus München vermietet Autos auf zeitlich begrenzter Basis. Jetzt konnte das Unternehmen eine Series-A-Finanzierung in Höhe von sieben Millionen Euro abschließen. Das geht aus einem Bericht des Handelsblatts hervor. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde vom Münchner Fonds Action Capital. Ebenfalls beteiligt war der bisherige Investor Atlantic Labs aus Berlin.

Cluno bietet 24 Fahrzeugmodelle aus verschiedenen Kategorien an. Nutzer können diese Fahrzeuge für eine monatliche Gebühr nutzen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein halbes Jahr. Wer beispielsweise einen Audi A4 Avant Business fahren will, der zahlt 549 Euro monatlich inklusive der Nebenkosten wie Versicherung und KFZ-Steuer. Kleinere Fahrzeuge, wie der Opel Astra oder der Nissan Pulsar, sind entsprechend günstiger. Innerhalb einer Frist von drei Monaten können Kunden bei Bedarf auch das gewählte Fahrzeug gegen ein anderes Modell tauschen.

Cluno-Gründer sind keine Startup-Neulinge

Die Cluno-Betreiber haben bereits früher Erfahrung auf dem Mobilitätsmarkt sammeln können: Das Gründerteam, bestehend aus Christina und Nico Polleti sowie Andreas Schuierer, hat mit Easyautosale.com schon 2011 einen Marktplatz für Autoverkäufe eröffnet. Das Unternehmen verkauften sie 2015 an Autoscout24.

Abomodelle sind im Automobilbereich derzeit im Trend. Volvo bietet ein solches Angebot beispielsweise unter dem Namen Care an und auch BMW testet in den USA derzeit ein Abomodell. Es wird sich zeigen müssen, inwieweit sich Clunos Unabhängigkeit von den Herstellern als Vorteil erweisen kann.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung