News

Automation in iOS: Launch Center Pro in der dritten Version ist da

Launch Center Pro ist in der neuen Version 3 erschienen. (Bild: Contrast)

Wer Aufgaben gern automatisiert oder Shortcuts für bestimmte Aktionen will, sollte sich Launch Center Pro ansehen. Mit Version 3 bekommt die App eine Integration von NFC-Stickern, Siri-Kurzbefehle und mehr. 

Immer eine Datei aus einem bestimmten Dropbox-Ordner per E-Mail verschicken? Ein Foto machen und es in einer iMessage-Gruppe verschicken oder mit einem Klick den Kollegen anrufen? All das sind mögliche Szenarien, die sich mit der Nutzung von Launch Center Pro abbilden lassen. Sie lassen sich dann entweder über die App selbst oder über ein Widget in der Heute-Ansicht von iOS ausführen.

Launch Center Pro: Actions lassen sich jetzt per NFC-Tag ausführen

Mit der Version 3 bekommt die App neue Funktionen, die das Ausführen der sogenannten Actions vereinfachen. Sie lassen sich jetzt auch über NFC-Tags ausführen. Wird ein Tag an das iPhone gehalten, erscheint eine Benachrichtigung, die mit einem Tipp darauf die Action in der App auslöst. Möglich für Apps ist das theoretisch seit iOS 11, in iOS 12 wurde die zugrundeliegende Funktion nochmal verbessert.

Aktuell funktioniert das nur mit den eigenen NFC-Tags, die für fünf US-Dollar für fünf Stück plus zwei Dollar Versand nach Deutschland im Shop des App-Anbieters erworben werden können. In Zukunft sollen aber auch andere Tags unterstützt werden.

Eingerichtet werden die Sticker in den Einstellungen der App, dort lässt sich jede Action aus Launch Center Pro hinterlegen, auch mehrere sind möglich. Durch die Integration von Apples Kurzbefehle-App lassen sich auch diese über die NFC-Tags starten.

Verbessert wurde auch die zeitgesteuerte Ausführung von Actions. Sie lassen sich jetzt auch zu mehreren Zeitpunkten, also beispielsweise mehrfach am Tag, stündlich, wöchentlich oder an spezifischen Tagen ausführen. Zu den gewählten Zeitpunkten erscheint dann wieder eine Notification, über die die Action ausgelöst werden kann.

Launch Center Pro 3 ist jetzt auch in die Kurzbefehle-App integriert. Damit können Actions mit Sprachbefehlen für Siri versehen werden, um diese über den Sprachassistenten auszuführen. Viele der in Launch Center Pro möglichen Actions überschneiden sich inzwischen mit der Kurzbefehle-App, Funktionen wie die zeitgesteuerte Ausführung lässt die Apple-App allerdings noch missen. Es lassen sich jetzt auch Kurzbefehle in Shortcuts importieren, um sie direkt dort zu nutzen und beispielsweise auch zeitgesteuert auszuführen oder sie im Widget abzulegen. Wenn das genau die Features sind, die dem eigenen Workflow noch fehlen, integriert sich Launch Center Pro gut.

Launch Center Pro 3 kommt mit unterschiedlichen Bezahlmodellen

Nachdem Version 2 2013 kam und kostenlos war, ist Version 3 das erste bezahlte Update. Dabei haben Nutzer verschiedene Bezahlmodelle zur Auswahl. Die App an sich ist jetzt kostenlos. Ein Jahresabo für 10,49 Euro mit einer kostenlosen Testwoche schaltet per In-App-Kauf den kompletten Funktionsumfang frei. Dazu gehören die NFC-Unterstützung, alternative Themes und App-Icons, orts- und zeitbasierte Ausführung von Actions, die Siri-Shortcuts-Integration sowie das Anlegen von mehr als zehn Aktionen.

Bestehende Käufer erhalten die NFC-Trigger-Funktion kostenlos, ebenso wie ein neues komplett schwarzes Theme, die alternativen App-Icons, die Siri-Shortcuts-Integration, die zeitgesteuerte Ausführung und mehr.

Der Preis des Abos soll in Zukunft mit größeren Features steigen. Bestehende Abo-Nutzer behalten allerdings den Preis, zu dem das Abo gestartet wurde.

Wer kein zusätzliches Software-Jahresabonnement haben will, kann die Pro-Funktionen mit einem Einmalkauf von 32,99 Euro freischalten, der für bestehende Nutzer ebenso reduziert ist. Auch einzelne Pro-Funktionen lassen sich per Einmalkauf freischalten, dabei gibt es größere Funktionen wie beispielsweise die NFC-Tags für 5,49 Euro, kleinere wie die Themes für 2,49 Euro.

Mit der neuen Version gibt es auch keine getrennten Versionen für iPhone und iPad mehr, diese wurden zu einer Universal-App zusammengeführt. Die hat leider keine neuen Features für das iPad, weder die neuen Bildschirmgrößen der iPad Pros noch die Multitasking-Ansichten werden unterstützt. Das soll allerdings 2019 folgen. Insgesamt soll die App durch das neue Bezahlmodell in Zukunft öfter Feature-Updates bekommen, wie die Macher gegenüber Macstories erklären.

Launch Center Pro
Preis: Kostenlos+
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Hans
Hans

Wie alt ist das denn?! Llama von Android lässt grüßen! Kostenlos!! Kack Apple!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.