News

Managed Backup: AWS startet Dienst für Datensicherung

(Foto: Beppe Castro / Shutterstock)

Amazons Cloud-Computing-Dienst AWS hat mit Backup ein Tool eingeführt, das Nutzern auf der Plattform die Datensicherung von verschiedenen AWS-Diensten und lokalen Apps erleichtert. Was kann AWS Backup?

Mit dem Backup genannten Service, der jetzt für alle Anwender verfügbar ist, können Nutzer nun eine automatische Sicherung für Amazon-EBS-Volumes, RDS-Datenbanken, DynamoDB-Tabellen, EFS-Dateisysteme und AWS-Storage-Gateway-Volumes einrichten. Unterstützung für weitere Dienste ist ebenfalls geplant. Zur Sicherung lokaler Daten können Unternehmen das AWS Storage Gateway verwenden.

Mit dem Dienst können Benutzer ihre verschiedenen Sicherungsrichtlinien und Aufbewahrungszeiträume definieren, einschließlich der Möglichkeit, Sicherungen (für EFS-Daten) in einen Cold Storage zu verschieben oder sie nach einer bestimmten Zeit vollständig zu löschen. Mit nur wenigen Klicks in der AWS Management Console können Benutzer richtliniengesteuerte Sicherungspläne erstellen, den Status laufender Sicherungen überwachen, die Kompatibilität überprüfen sowie Sicherungen suchen und wiederherstellen. Standardmäßig werden die Daten in Amazon-S3-Buckets gespeichert.

Nutzer können diese Richtlinien dann ihren AWS-Ressourcen zuweisen. AWS Backup erledigt den Rest von selbst, indem es automatisch Sicherungsaktionen für die zugewiesenen AWS-Ressourcen plant, AWS-Services orchestriert und deren Aufbewahrungsdauer verwaltet.

Überregionale Funktionalität soll kommen

Derzeit sind die Backups noch auf eine bestimmte AWS-Region beschränkt. Amazon kündigte jedoch an, dass beabsichtig wird, im Laufe des Jahres eine überregionale Funktionalität anzubieten.

Bill Vass, Vice President of Storage, Automation und Management Services von AWS sagte, dass AWS Backup für diejenigen entwickelt wurde, deren Wunsch es war, dass es einen Ort für Backups gibt, anstatt, dass mehrere individuelle Services genutzt werden müssen. Die ersten Anwender von AWS Backup sind State Street Corporation, Smile Brands und Rackspace. Es gibt bereits einige Dienstleister, die solche Backups anbieten und nicht allzu begeistert davon sein dürften, dass Amazon auch in diesen Markt einsteigt. Obwohl sie oft eine größere Bandbreite an Funktionen – einschließlich regionsübergreifender und externer Backups – bieten als der Service von AWS, der in Zukunft aber noch wachsen dürfte.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung