News

AWS: Codestar unterstützt Cloud-Projekte mit fertigen Templates

(Foto: drserg / Shutterstock.com)

Mit Codestar will AWS die Entwicklung von Cloud-Apps behschleunigen. Dazu setzt es unter anderem vorkonfigurierte Templates für die Entwicklung, den Bau, die Tests und das Deployment ein.

AWS Codestar: Amazon will die Arbeit von Cloud-Entwicklern vereinfachen

Amazon will mit Codestar die Entwicklungszeit für Nutzer von EC2, Lambda und Elastic Beanstalk verkürzen. Dazu versammelt das neue Cloud-Angebot eine Reihe von Funktionen unter sich. Dazu gehören unter anderem vorgefertigte Projektvorlagen in Java, Javascript, Python, Ruby und PHP. Außerdem bekommen Nutzer Zugriff auf ein Git-Repository, sowie auf einen vollständig verwalteten Build-Service und eine automatisierte Continuous-Delivery-Pipeline. Darüber hinaus könnt ihr von Codestar aus auch direkt das Deployment auf EC2 und Lambda übernehmen.

AWS Codestar stellt euch eine vorkonfigurierte Entwicklungspipeline bereit. (Grafik: Amazon)

Zur Verwaltung eures Teams habt ihr außerdem Zugriff auf das AWS-eigene Zugriffsmanagement-System IAM. Die einzelnen Bestandteile laufen in einem zentralen Projekt-Dashboard zusammen. Das wiederum könnt ihr mit Jira verbinden. Dann könnt ihr auch alle Projekt-Issues direkt über das Dashboard verwalten. Zu guter Letzt verfügt Codestar auch über ein integriertes Wiki zum Ablegen von Dokumenten oder Beispiel-Code.

AWS Codestar in Bildern

1 von 8

AWS Codestar: Agile Software-Entwicklung in der Cloud

Codestar ist ein interessanter Dienst für alle, die für ihre Projekte ausschließlich auf die Amazon-Cloud setzen. Ohne viel Aufwand können Teams damit einen agilen Workflow für ihre Cloud-Apps an den Start bringen. Zusätzliche Kosten entstehen durch die Nutzung nicht. Allerdings müsst ihr natürlich weiterhin die üblichen Kosten für die genutzten Cloud-Instanzen zahlen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung