Software & Infrastruktur

Azure mit besserem Datenschutz: Microsoft startet Cloud-Dienst mit Deutschland-Option

Azure-Cloud. (Foto: Microsoft)

Microsoft verbessert den Datenschutz für deutsche Nutzer in Azure. Im Rahmen unserer Themenwoche Cloud und Hosting sagen wir euch, was hinter dem Cloud-Dienst mit Deutschland-Option steckt.

Azure-Cloud mit deutschem Datenschutz

Seit geraumer Zeit wird darüber gestritten, ob Microsoft als US-Unternehmen den Behörden des Landes Zugriff auf die Daten seiner Kunden gewähren muss – auch wenn die Cloud-Server in Europa stehen. Jetzt hat der Konzern einen Cloud-Dienst in Azure gestartet, bei dem ein sogenannter Daten-Treuhänder aus Deutschland installiert wird. Dadurch soll nicht einmal Microsoft ohne Weiteres auf die in der Cloud gespeicherten Daten zugreifen können.

Microsoft stattet Azure-Cloud mit Deutschland-Option für besseren Datenschutz aus. (Foto: Shutterstock)

Microsoft stattet Azure-Cloud mit Deutschland-Option für besseren Datenschutz aus. (Foto: Shutterstock)

Auf der CeBIT 2016 hat Microsoft den Startschuss für seinen Azure-Cloud-Dienst mit Deutschland-Option gegeben. Die Infrastruktur dafür liegt in einem Datenzentrum der Deutschen Telekom, genauer bei T-Systems an den Standorten Frankfurt und Magdeburg.

Sollte ein Kunde den Microsoft-Support benötigen, muss Redmond eine entsprechende Anfrage an T-Systems stellen. Diese wird dann in Deutschland unter Berücksichtigung der hierzulande geltenden Datenschutzgesetze überprüft. Der Microsoft-Mitarbeiter würde dann eine auf den Auftrag begrenzte Genehmigung für den Zugriff auf die Kundendaten erhalten, so die Idee.

Deutsche Azure-Cloud soll im Herbst 2016 allgemein verfügbar sein

Bis zur allgemeinen Verfügbarkeit der deutschen Azure-Cloud soll es noch bis Herbst 2016 dauern, derzeit können ausgewählte Partner und Kunden den Dienst in der Preview-Version testen. Gemeinsam mit dem Start für die Preview hat Microsoft in Hannover weitere Partnerschaften für seine Deutschland-Cloud bekannt gegeben. So soll D-Trust den verschlüsselten Datenverkehr gewährleisten.

via winfuture.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Dot2010
Dot2010

Only 4 Business und wohl 1/3 teuerer als auf US Server

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung