News

Azure Deutschland: Microsofts deutsche Cloud ist jetzt verfügbar

(Bild: Microsoft)

Unter dem Namen Azure Deutschland bietet Microsoft seine Cloud-Dienste jetzt aus deutschen Rechenzentren an. Als Datentreuhänder ist T-Systems an Bord.

Azure Deutschland: Ab sofort aus deutschen Rechenzentren

Mitte März, im Rahmen der Cebit, hatte Microsoft eine Deutschland-Option für seine Cloud-Plattform Azure angekündigt. Damit soll den besonderen Datenschutzbedingungen in Deutschland Rechnung getragen und der Cloud-Dienst des US-Softwarekonzerns auch für deutsche Geschäftskunden interessant gemacht werden. Jetzt ist Azure Deutschland allgemein verfügbar. Die Infrastruktur-, Plattform- und IoT-Dienste von Azure werden ab sofort auch aus deutschen Rechenzentren in Frankfurt am Main und Magdeburg angeboten. Als Datentreuhänder fungiert die Telekom-Tocher T-Systems.

Azure Deutschland: Als Datentreuhänder für die deutsche Microsoft-Cloud fungiert T-Systems. (Bild: Microsoft)

Azure Deutschland: Als Datentreuhänder für die deutsche Microsoft-Cloud fungiert T-Systems. (Bild: Microsoft)

Im Zentrum der neuen Rechenzentrumsregionen in Deutschland steht laut Microsoft der Datenschutz und die Datenkontrolle der Kunden. Dank der neuen Services sollen auch streng regulierte Branchen Public-Cloud-Lösungen vorantreiben können, etwa im Bereich Big Data, Machine Learning oder Internet der Dinge. Microsoft erhält beispielsweise im Support-Fall nur über eine Anfrage an T-Systems Zugriff auf Daten. T-Systems würde diesen nur unter Berücksichtigung der hierzulande geltenden Datenschutzgesetze gewähren, heißt es. Der mögliche Zugriff auf die Daten soll dann entsprechend der Anfrage und der Genehmigung begrenzt sein.

Azure Deutschland: Einhaltung der Compliance-Regeln

„Die Microsoft Cloud Deutschland ist unsere Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Microsoft Cloud-Diensten in Deutschland und Europa. Azure Deutschland unterstützt unsere Kunden dabei, zukunftsfähige Lösungen zu entwickeln und gleichzeitig ihre Compliance-Richtlinien einzuhalten“, wird Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, in einer Pressemitteilung zitiert.

Zu den Sicherheitstechnologien bei Azure Deutschland gehören Multi-Faktor-Authentifizierungen, biometrische Scans, Smartcards, Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen, physische Sicherheitsmaßnahmen sowie Sicherungen gegen Naturkatastrophen und Stromausfälle. Zwischen den beiden deutschen Rechenzentren findet ein kontinuierlicher Datenabgleich statt, um die Ausfallsicherheit und Datenwiederherstellung im Katastrophenfall zu gewährleisten. Der Datenverkehr wird über D-Trust-Zertifikate der Bundesdruckerei verschlüsselt und abgesichert.

Mehr zum Thema Auzure: Microsoft mischt Amazon auf – Azure Functions macht Lambda Konkurrenz

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.