News

Bann gebrochen: Amazon verkauft nach 3 Jahren wieder Apple TV

Apple TV. (Bild: Apple)

| Hinweis: Artikel enthält Provisions-Links – Was ist das?

Amazon hat wieder Apple-TV-Geräte im Programm. Drei Jahre lang war die Set-Top-Box des iPhone-Bauers nicht beim E-Händler gelistet. Die Wiedereinführung dürfte im Zusammenhang mit dem neuen Abkommen zwischen den beiden Unternehmen stehen.

2015 hatte Amazon die Konkurrenzprodukte der beiden großen Mitbewerber Google und Apple zum hauseigenen Fire-TV aus dem Angebot verbannt. Während Googles Chrome weiterhin nicht über Amazon zu kaufen ist, haben Amazon und Apple sich offenbar geeinigt: Die Apple-TV-Box ist zurück.

Apple TV: Neues Abkommen bringt Set-Top-Box zu Amazon zurück

Apple verkauft seine Produkte seit einigen Tagen direkt oder über autorisierte Reseller bei Amazon. Teil des Abkommens ist allem Anschein nach auch die Wiederaufnahme von Apple TV in das Angebot (Provisions-Link), wie Golem entdeckt hat. Während es bei anderen Apple-Produkten wie Macbooks, iPads und der Apple Watch wenig problematisch ist, da Amazon selbst diese Produktkategorien nicht bedient, war es bei der Set-Top-Box fraglich, da sie in direkter Konkurrenz zur Fire-TV-Familie steht.

Der Apple TV 4K ist wieder bei Amazon zu finden. (Bild: Apple)
Der Apple TV 4K ist wieder bei Amazon zu finden. (Bild: Apple)

Amazon hatte Apples TV-Box und Googles Chromecast 2015 aus dem Programm genommen, da die Streaming-Geräte das hauseigene Produkt Prime Video nicht unterstützten. Amazon begründete diese Entscheidung damit, dass man Kunden nicht verwirren wollte.

Amazon-Prime-TV-App seit Dezember 2017 auf dem Apple TV verfügbar

In den USA ist Apples Set-Top-Box schon seit Ende 2017 wieder bei Amazon verfügbar, nachdem das Unternehmen Amazons Content-Angebot Prime TV als App in den App-Store für den Apple TV aufnahm. Gut ein Jahr später schafft es die Box ins deutsche Amazon-Angebot zurück. Weiterhin außen vor bleibt Apples Homepod: Der smarte Siri-Lautsprecher ist nicht Bestandteil der Vereinbarung zwischen Amazon und Apple.

Google Home Max. (Bild Google)
Der Google Home Max und andere Produkte mit dem Google Assistant an Bord sowie der Streaming-Stick Chromecast haben bei Amazon nichts zu suchen. (Bild Google)

Während zwischen Apple und Amazon offenbar wieder gut Kirschen essen ist, sind die Fronten zwischen Google und dem E-Händler weiterhin verhärtet. Weder der Streaming-Stick Chromecast noch die Google-Home-Produkte mit integriertem Google Assistant (sowie Produkte mit dem Assistant von Googles Hardware-Partnern) sind bei Amazon zu haben. Als Reaktion auf den Bann blockiert Google die Youtube-App aus Amazons Echo-Portfolio.

Der Streit zwischen Amazon und Google schien zwischenzeitlich beigelegt. Kurz vor Wiederaufnahme hatte Amazon sich aber umentschieden und entfernte (in den USA) den Chromecast-Produkteintrag, wie Droid Life Anfang 2018 berichtete. Entsprechend können Amazons Echo Show und die Fire-TV-Produkte weiterhin nicht offiziell auf Youtube zugreifen – als Notlösung lässt sich der Dienst über Amazons Silk- und Mozillas Firefox-Browser nutzen. Eine Einigung zwischen Google und Amazon ist nicht in Sicht.

Mehr zum Thema:

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links – auch Affiliate-Links genannt – verwendet und sie durch „(Provisions-Link)" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen keine Mehrkosten.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung