Listicle

Bargeld ade: Die t3n-TV-Tipps zum Wochenende

(Foto: Shutterstock / Sayan Puangkham)

Machen wir uns nichts vor: Die anstehenden Wahlen sind zurecht das vorherrschende Thema in den Medien – und auch in den Mediatheken überpräsent. Wir hätten da trotzdem noch mehr Themen anzubieten. 

Infokrieg im Netz – Trolle, Hacker und Fake News im Wahlkampf

Wie anfällig sind die Bundestagswahlen 2017 für Manipulation? In der ARD-Mediathek findet ihr die Sendung mit dem Schwerpunkt Fake News, Hackerangriffe und Propaganda. Hier könnt ihr euch die Reportage ansehen.

Ohne Bargeld in die Zukunft?

In anderen Ländern ist es schon längst selbstverständlich, Kaffee und Kaugummis mit Kreditkarte zahlen zu können. In Deutschland sieht die Lage immer noch deutlich anders aus: Auswärts essen ist oft verbunden mit der Frage, ob überhaupt mit Karte gezahlt werden kann – und nicht einmal das ist überall möglich. Wie würde eine Zukunft aussehen, in welcher der Mensch nicht mehr auf die lästigen Scheine und Münzen angewiesen ist? Die ganze Sendung gibt es bei 3sat.

Risiko Elektroauto – Stromnetz am Limit?

„Risiko Elektroauto“ befasst und einen Vergleich zu anderen Ländern gezogen.

Grundeinkommen für alle: Fair oder ungerecht?

Während vor einigen Wochen wieder tausende Menschen auf ein bedingungsloses Grundeinkommen bei der offiziellen Verlosung hingefiebert haben, können andere den Hype nicht verstehen und hinterfragen das System. Wie sehen die Vor- und Nachteile aus, wenn jeder Mensch monatlich 1.000 Euro erhält? ZDF Zoom hat sich umgehört und die verschiedenen Meinungen hier gesammelt.

Zu den TV-Tipps der letzten Woche gelangst du hier.

Ebenfalls spannend: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.