Gadgets & Lifestyle

Dieser Beamer verwandelt jeden Tisch in einen Touchscreen

Sony Future Lab. (Foto: Sony)

Sony hat auf der SXSW einen innovativen Beamer vorgestellt, der aus jeder Tischoberfläche einen interaktiven Touchscreen macht. Der kann sogar Objekte auf dem Tisch erkennen und mit ihnen interagieren.

Interaktive Beamer: Sony zeigt spannenden Prototyp

Mit dem Future Lab betreibt Sony eine Forschungsabteilung, die innovative Konzepte für die Welt von Morgen entwickeln soll. Im Rahmen der SXSW zeigte der Elektronikkonzern jetzt erstmals, wie genau sich das Unternehmen diese Zukunft vorstellt. Unter anderem wurde dort ein Beamer gezeigt, der aus jeder Tischoberfläche einen Touchscreen machen kann.

Sonys Future Lab zeigte einen spanenden Beamer-Prototyp auf der SXSW. (Foto: the Verge)
Sonys Future Lab zeigte einen spanenden Beamer-Prototyp auf der SXSW. (Foto: the Verge)

Statt aber nur Gesten des Nutzers zu erkennen, kann dieser Beamer auch Gegenstände auf dem Tisch ausmachen, und auf sie reagieren. Sony zeigte diese Möglichkeit am Beispiel einer Ausgabe von „Alice im Wunderland“. Schlägt ein Nutzer eine Seite des Buches auf, erscheinen Animationen, mit denen der Nutzer wiederum auf dem Tisch interagieren kann.

Future Lab: Interaktiver Beamer wird vorerst wohl nicht in den Handel kommen

Bei den Future-Lab-Technologien handelt es sich lediglich um Prototypen. Der auf der SXSW vorgestellte Beamer wird daher vorerst wohl nirgendwo käuflich zu erwerben sein. Dabei könnte diese Art von Interface für viele Anwendungsgebiete interessant sein. Daher bleibt zu hoffen, dass Sony die Idee weiterverfolgen wird.

Ebenfalls spannend in diesem Zusammenhang ist unser Artikel „Schaulaufen der Startups: Diese 6 Neugründungen entzücken auf der SXSW“.

via www.theverge.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Nichts neues

Vor 20-30 Jahren gabs das schon mit Laser-Beamern für Vandalisten-sichere Terminals von Siemens auch immer wieder vorgestellt.
In Verbindung mit PicoBeamern usw. wäre das ganz nett.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung