News

Berkshire Hathaway – Warren Buffetts Investmentfirma erwirbt erstmals Amazon-Aktien

(Foto: dpa)

Warren Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway hat sich erstmals Aktien des weltgrößten Onlinehändlers Amazon zugelegt.

Die wegen ihres Gespürs für lukrative Geldanlagen „das Orakel von Omaha“ genannte Investorenlegende Warren Buffett hat Amazon-Chef Jeff Bezos und dessen Unternehmen schon häufiger in höchsten Tönen gelobt. „Ich habe Amazon von Anfang an beobachtet“, sagte Buffett vergangenes Jahr. Was Bezos dort geschafft habe, „komme einem Wunder nah“. Das verriet der 88-jährige Börsen-Guru am Donnerstag (Ortszeit) dem US-Sender CNBC. Zur Höhe des Engagements machte Buffett keine Angaben, dies werde im nächsten Quartalsbericht stehen.

Den Aktienkauf habe jedoch nicht er selbst getätigt, so Buffett, sondern „einer der Kerle aus dem Büro, das Geld verwaltet“. Damit dürften Berkshire Hathaways Investmentmanager Ted Weschler und Todd Combs gemeint sein, die Aktienportfolios im Wert von jeweils rund 13 Milliarden US-Dollar für Buffetts Beteiligungsgesellschaft verwalten.

Buffett ließ indes keinen Zweifel daran, dass das Investment seinen Segen hat. „Ja, ich bin ein Fan“, sagte er mit Blick auf die Aktien. Er sei „ein Idiot gewesen“, nicht gekauft zu haben. Buffett und Bezos sind bereits Geschäftspartner: Gemeinsam mit der Bank JPMorgan Chase betreiben Berkshire und Amazon die Gesundheitsvorsorgefirma Haven. dpa

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung