News

Berlin: Ab 2018 rollen autonome Busse durch die Hauptstadt

(Foto: Charité / Peitz)

Schon ab 2018 sollen autonome Kleinbusse auf dem Gelände der Charité in Berlin zum Einsatz kommen. Insgesamt vier dieser Busse sollen auf drei Routen fahren.

Charité, BVG und Land Berlin setzen auf autonome Busse

Ab Frühjahr 2018 sollen vier elektrisch betriebene Kleinbusse vollautomatisch auf dem Campus Charité Mitte und dem Gelände des Virchow-Klinikum zum Einsatz kommen. Die insgesamt vier Kleinbusse sollen ohne Fahrer auskommen und drei Routen mit festen Haltestellen befahren. Die beiden Charité-Standorte wurden aufgrund ihrer Größe von 270.000 beziehungsweise 138.000 Quadratmetern als Testfläche ausgewählt.

Berlin: Der Test der autonomen Kleinbusse soll bis 2020 dauern. (Foto: Charité / Peitz)

Einen Geschwindigkeitsrausch werden die Passagiere der Busse wohl nicht erleben: Sie sollen nicht schneller als 20 Kilometer pro Stunde fahren. Die ersten Testfahrten ohne Passagiere sollen zum Jahreswechsel durchgeführt werden. Erst im zweiten Quartal werden die Busse dann ihren Regelbetrieb aufnehmen. Bis Ende 2018 soll in den Bussen jedoch sicherheitshalber noch Personal zur Überwachung eingesetzt werden. Erst im darauf folgenden Jahr sollen die Busse dann ganz ohne Überwachung durch einen Menschen operieren. Der Test soll dann bis 2020 andauern.

Berlin: Verkehrsbetriebe und Land erhoffen sich wichtige Einsichten

Bei dem Projekt will das Land Berlin gemeinsam mit der Charité und dem angeschlossenen Institut Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften die praktischen Aspekte des autonomen Fahrens untersuchen. „Mit diesem Pilotprojekt sammeln wir Erfahrungen und bauen unsere Kompetenzen aus“, erklärt Henrik Haenecke von den Berliner Verkehrsbetrieben.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Michael
Michael

Reißerische Überschrift (autonome Busse rollen durch die Hauptstadt) mit lahmer Fakten (vier Busse auf Klinik-Campus). PR-Mitteilungen abschreiben kann jeder! Ganz schlechter Artikel – wieder mal.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.