News

Beta gestartet: Firefox Quantum soll doppelt so schnell sein

(Bild: Evan Lorne/Shutterstock.com)

Mozilla hat die Beta für die Version 57 seines Browsers Firefox gestartet. Firefox Quantum soll doppelt so schnell sein wie die Vorjahresversion. Auch in puncto Design hat sich einiges getan.

Flotter Firefox Quantum: Beta soll Tester überzeugen

Am 14. November soll die neue Version 57 des Firefox-Browsers offiziell verfügbar gemacht werden. Für alle, die schon jetzt einmal ausprobieren wollen, was Project Quantum entwickelt wurde.

Firefox Quantum Beta: Mozilla will mit Geschwindigkeit punkten. (Bild: Mozilla)

Schon im Laufe der vergangenen Monate sollen einige der darin enthaltenen Features wie Diese und weitere Optimierungen unter der Haube haben dafür gesorgt, dass Firefox Quantum doppelt so schnell sein soll wie die Firefoxversion des Vorjahres.

Firefox Quantum: Browser verbraucht 30 Prozent weniger RAM als Chrome

Damit könnte Firefox gegenüber der Konkurrenz, etwa Chrome, in puncto Geschwindigkeit aufgeholt haben. In einem Vergleichsvideo, das bei Youtube veröffentlicht wurde, ist zu sehen, dass Firefox Quantum zumindest einen Teil der wichtigsten Webseiten schneller verfügbar macht als Chrome. Dabei soll der Mozilla-Browser aber 30 Prozent weniger RAM verbrauchen als Chrome. Dafür mitverantwortlich ist laut den Entwicklern nicht zuletzt das Active-Tab-Feature. Damit sollen Downloads und Webseitenaufrufe in dem gerade benutzten Browsertab bevorzugt erledigt werden.

Für die Firefox-Nutzer am ehesten sichtbar wird allerdings das neugestaltete Design des Browsers sein, das Mozilla Photon genannt hat. Das soll die Nutzer mit einem modernen Aussehen überzeugen, außerdem wurden Menüs und Dialoge überarbeitet. URL- und Suchschlitz wurden erstmals zusammengefasst. Zudem gibt es ein neues Aktionsmenü für Einstellungen auf der geöffneten Seite. Neu ist der sogenannte Activity Stream, der beim Start des Browsers oder dem Öffnen einer neuen Seite oft besuchte Websites anzeigt und Leseempfehlungen gibt. Auch der Bookmarking-Dienst Pocket wurde integriert.

So sieht die t3n.de-Seite im Firefox Quantum (Beta) aus. (Screenshot: t3n.de)

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Der Internetuser
Der Internetuser

Es sollte nicht schnell sein, sondern stabil funktionieren. Wann kapieren die Entwickler das? Es unglaublich mühsam, ständig friert der FF. Egal ob ich zwei oder 10 Tab offen habe, mus mindest 5 – 15 Sekunden warten bis es vorüber ist. Wenn FF weitermacht, werden die mich noch als treue User verlieren, habe schon Chrome als zweitbrowser zugelegt.

Antworten
Mirko
Mirko

Wie süß, Schwanzvergleiche der Platzhirsche per nichtssagenden Speedtest. :)

Jeder sollte inzwischen wissen, Vivaldi ist der beste Browser für den täglichen Alltag. ;)

Nutze Firefox und Chrome nur noch beim entwickeln von Webseiten, um zu testen ob auch alles korrekt angezeigt wird und die Standards eingehalten werden.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung