Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Bewerbung per Snapchat: McDonald’s ungewöhnliche Mitarbeitersuche

(Grafik: McDonald’s Australia)

Nach einem offenbar erfolgreichen Test in Australien beginnt McDonald’s jetzt auch in den USA mit dem Recruiting per Snapchat. Wir erklären euch, wie der Konzern dabei vorgeht.

Social Recruiting: McDonald’s sucht per Snapchat nach Mitarbeitern

Im April 2017 hat McDonald’s in Australien damit begonnen, Snapchat zum Recruiting einzusetzen. Australier, die Interesse an einem Job bei der Fastfoodkette haben, können dem Konzern ein kurzes Bewerbungsvideo zuschicken. Dank spezieller Filter können die Bewerber dann auch gleich sehen, wie sie in ihrer zukünftigen Arbeitsuniform aussehen würden. Jetzt hat der Konzern das Konzept leicht verändert auch auf die Vereinigten Staaten ausgeweitet.

So hat McDonald’s in Australien beim Recruiting auf Snapchat gesetzt. (Grafik: McDonald’s Australia)

Mehr als 250.000 Jobs wollen McDonald’s und seine Franchise-Partner diesen Sommer in den USA besetzen. Nach Schätzungen des Konzerns werden mehr als die Hälfte der Stellen von Menschen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren besetzt werden. Genau diese Zielgruppe nutzt Snapchat in hohem Maße. McDonald’s sieht die Plattform daher als ideales Werkzeug, um Mitarbeiter zu finden, die dem Job-Markt zum ersten Mal zur Verfügung stehen.

McDonald’s auf Snapchat: So funktioniert die Social-Recruiting-Maßnahme

Seit Mitte Juni 2017 werden mehrere zehnsekündige Werbespots von McDonald’s an US-amerikanische Snapchat-Nutzer ausgespielt. In den Clips sprechen Mitarbeiter der Kette über ihre Arbeit. Nutzer können dann noch oben wischen, um direkt innerhalb von Snapchat auf die Karriereseite des Burger-Brutzlers zu gelangen. Dort können sie sich dann offene Stellen in ihrer Umgebung heraussuchen und sich bewerben.

McDonald’s sieht Snapchat als die perfekte Recruiting-Plattform. (Grafik: McDonald’s USA)

„Wir suchen immer nach neuen und innovativen Wegen, um Jobsuchende zu finden. Wir dachten Bewerbungen per Snapchat wären ein großartiger Weg, um Jobsuchende da zu finden, wo sie sind – an ihrem Telefon“, erklärt Jez Langhorn von McDonald’s Amerika die Kampagne. In Anbetracht der Tatsache, dass der Konzern vor allem junge Mitarbeiter sucht, könnte die Strategie tatsächlich aufgehen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
VinFin

Ich kann zwar mir schlecht vorstellen, dass dieses Konzept jemals in Deutschland angewendet wird, dennoch finde ich dieses Konzept sehr spannend. Es ist mal was ganz anderes... in meinen Augen dient Snapchat als eine Vorstufe des Selektionsprozess. Mögliche Arbeitnehmer haben eine einzigartige Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen. Um dann den passenden Arbeitnehmer zu wählen, können dann noch Gespräche folgen.

Keine Frage, dass mittels Snapchat genau die Zielgruppe angesprochen wird, die auch gesucht wird. Ich bin ehrlich gesagt schon fast zu alt für Snapchat. Um es mal auszuprobieren habe ich mir diese App heruntergeladen und ausprobiert. Der Unterhaltungsfaktor war auf jeden Fall gegeben, dennoch war der Nutzen für mich recht gering, da meine Freunde im ähnlichen Alter diese App kaum bis gar nicht benutzen. Und alleine macht eine Social Media App keinen Spaß...

Ich gehöre zu der Generation, in der die Bewerbungsgespräche ganz klassisch ablaufen. Und da ich mich auch beruflich umorientieren möchte, habe und werde ich noch einige Gespräche in der kommenden Zeit führen. Um gleich ein ersten positiven Eindruck zu hinterlassen, habe ich mich dem Anlass entsprechend hier neu eingekleidet. Wenn ich äußerlich sicher auftrete, kann ich eine ganz andere Sicherheit ausstrahlen.

Grüße!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst