News

Bike ist Bike: Harley-Davidson baut jetzt auch elektrische Fahrräder

Der Biker der Zukunft strampelt selbst. (Foto: Harley-Davidson)

Im Rahmen seiner jährlichen Händler-Tagung hat Harley-Davidson ein Portfolio elektrischer Fahrräder vorgestellt. Preise und Verfügbarkeit wurden nicht genannt.

Drei Fahrräder mit durchaus ähnlicher Optik zeigt das amerikanische Motorrad-Urgestein. Das Design ist modern und reduziert. Die E-Bikes, die wohl der Gruppe der Pedelecs zuzurechnen sein werden, also über eine elektrische Tretunterstützung, nicht etwa über einen eigenständigen Antrieb verfügen, wirken wie eine Mischung aus City- und Mountain-Bike. Gerade Lenker, breite Reifen und stabile Rahmen treffen den Zeitgeist.

Harley-Davidson und E-Bikes: Klingt komisch

Schon vor einem Jahr hatte das Traditionsunternehmen, das bislang nur für schwere Motorräder bekannt war, vage Entwürfe einiger elektrischer Fahrräder und sogar einer Art Scooter präsentiert. Das erregte kaum Aufmerksamkeit und wurde seitens des Unternehmens in der Folge bis jetzt nicht wieder thematisiert.

Eingefleischte Harley-Fans dürften sich wundern. Bedeutete die Vorstellung des E-Bikes Livewire noch eine zeitgemäße Ergänzung der Produktpalette, weil es sich immer noch um ein, wenn auch elektrisches Motorrad handelte, scheint die nun vorgestellte E-Bike-Reihe doch zu einer recht deutlichen Abkehr vom bisherigen Markenkern zu führen. Das Unternehmen hingegen sieht sich laut Electrek auf Kurs und bezeichnet die vorgestellten E-Bikes als Teil ihrer „More Roads Initiative“, die „eine neue Generation von Zweiradfahrern weltweit inspirieren” soll.

Spezifikationen unklar, Produktionsstart auch

Derzeit verzichtet Harley auf die Nennung jedweder Spezifikationen, lässt lediglich die Bilder sprechen und weist darauf hin, dass es sich um Prototypen handelt, die keinen sicheren Eindruck der künftigen Serienprodukte vermitteln. Insofern ist es nur logisch, dass zu Preisen und Verfügbarkeit ebenfalls keine Informationen gegeben wurden.

t3n meint:

Betrachten wir die Bilder genauer und schauen auf Harley-Davidsons bisheriges Portfolio, dürfen wir wohl davon ausgehen, dass die E-Bikes des Hauses preislich auf einem hohen bis sehr hohen Niveau liegen werden. Gleiches wird wahrscheinlich auch für die Materialauswahl und die Ausführungsqualität gelten.

Die Bilder der Prototypen bieten Raum für Spekulationen. So könnten die E-Bikes, die offenbar mit einem Mittelmotor ausgestattet sind, über einen Riemenantrieb nebst Nabenschaltung statt der konventionellen Kette verfügen. Die Bremse scheint hydraulisch koordiniert zu sein. Es gibt nur einseitig einen Bremshebel. Das wirkt alles sehr fein.

Bleibt die Frage, was von Harley-Davidsons Strategiewechsel zu halten ist. Nostalgiker werden den guten alten Zeiten nachtrauern. Aber, die Abkehr vom bisherigen Markenkern erscheint perspektivisch ohnehin unvermeidbar. Es ist von daher gut, dass Harley-Davidson den Wandel proaktiv, fast schon radikal, annimmt und gestaltet.

Dieter Petereit

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Paul Müller
Paul Müller

Mal sehen was sie für uns haben. Aber es ist gut zu wissen, dass sie wollen an der Markt eindringen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung