Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Bill Gates als Vorbild – Gründer Jack Ma bereitet sich auf eine Zeit nach Alibaba vor

Jack Ma denkt laut über ein Leben nach Alibaba nach. (Foto: dpa)

Alibaba-Gründer Jack Ma macht sich bereit für seinen Ausstieg aus dem Unternehmen. Wann genau das passieren soll, verrät er aber nicht.

In einem Interview mit Bloomberg hat Jack Ma über ein mögliches Ausscheiden aus dem von ihm gegründeten E-Commerce-Konzern Alibaba geäußert: „Eines Tages, sehr bald, werde ich wieder Lehrer, werde mich wieder um Bildung kümmern“, erklärte der ehemalige Englischlehrer, der mit einem geschätzten Vermögen von fast 40 Milliarden US-Dollar heute der reichste Mann Chinas ist. Darauf angesprochen, wann sein Rückzug erfolgen werde, antwortete Ma: „Das werden Sie sehr bald wissen.“

Nach seinem Ausstieg will sich Ma vor allem um die nach ihm benannte Stiftung kümmern, die vor allem im Bildungsbereich aktiv ist. Auf die Frage, ob er die Inspiration dazu von Microsoft-Gründer Bill Gates habe, antwortete Ma: „Ich werde nie so viel Geld haben wie Bill Gates“, und fügte sichtlich erheitert hinzu, „aber ich kann eine Sache besser machen als er: Ich kann früher in Rente gehen.“

Ob Ma dem Beispiel von Gates folgen und einen nicht unerheblichen Teil seines Vermögen über seine Stiftung in gemeinnützige Projekte stecken wird, ließ der Alibaba-Gründer offen. Er betonte aber, dass er von Bill Gates, Warren Buffet und anderen lernen werde und sich aufgrund seiner ehemaligen Tätigkeit als Lehrer aktiv im Bildungsbereich engagieren wolle.

Jack Ma: Vom Englischlehrer zum Gründer eines Milliardenunternehmens

Ma kam 1964 in der chinesischen Stadt Hangzhou zur Welt. Ma war nach eigen Anagben zunächst kein guter Schüler und fiel dreimal durch die Aufnahmeprüfung der Universität. 1988 schloss er sein Studium mit einem Bachelor in Englisch ab. 1995 sammelte Ma umgerechnet 20.000 US-Dollar von Freunden und Bekannten und gründete sein erstes Unternehmen, das sich auf die Erstellung von Websites spezialisierte.

1999 gründete Ma dann Alibaba und konnte dafür in den ersten beiden Jahren ingesamt 25 Millionen Dollar Risikokapital einsammeln. Später kamen andere Webdienste wie Taobao und Alipay hinzu. 2014 ging Alibaba an die New Yorker Börse. Mit 25 Milliarden Dollar war es die höchste Erstemission in der Geschichte der USA. Heute hat die Alibaba Group einen Marktwert von 400 Milliarden Dollar und umfasst unter anderem die Angebote Alibaba.com, Taobao Marketplace, Tmall, eTao, Alibaba Cloud Computing, Juhuasuan, 1688.com, AliExpress.com und Alipay.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.