News

Nach der Spaltung: Bitcoin knackt 3.000-Dollar-Marke, Bitcoin Cash crasht

(Foto: © FabreGov / Shutterstock)

Wenige Tage nach der Spaltung der Kryptowährung verbucht Bitcoin den ersten Punktsieg. Während der Bitcoin-Kurs deutlich über 3.000 US-Dollar hinausschoss, musste Bitcoin Cash Federn lassen.

Nach dem Hard Fork: Bitcoin im Aufwärtstrend

Bitcoin hat den Hard Fork der vergangenen Woche offenbar besser weggesteckt als die abgespaltene neue Konkurrenzwährung Bitcoin Cash. Während ein Bitcoin am Samstagvormittag bis zu 3.200 US-Dollar wert war – ein Plus gegenüber dem Vortag von knapp 13 Prozent –, verbuchte Bitcoin Cash zeitgleich einen Rückgang um 20 Prozent auf rund 227 US-Dollar. Ob es sich dabei um mehr als um einen ersten Punktsieg für Bitcoin handelt, muss jetzt abgewartet werden.

Der Bitcoin-Kurs hat am Samstagvormittag den Wert von 3.200 US-Dollar erreicht. (Screenshot: t3n.de/Coinbase)

Jedenfalls scheint der Branchenführer nach einem kurzen Abrutschen des Kurses aufgrund der Unsicherheit der Abspaltung seinen Aufwärtskurs der vergangenen Monate fortzusetzen. Seit April hat sich der Bitcoin-Kurs damit mehr als verdreifacht. Gegenüber dem Vorjahreskurs steht gar ein Plus von 450 Prozent zu Buche. Die Marktkapitalisierung hat die Schallmauer von 50 Milliarden US-Dollar durchbrochen. Zum Vergleich: Bitcoin Cash hält aktuell bei 3,8 Milliarden US-Dollar und ist damit hinter Ethereum und Ripple die viertstärkste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung (laut Coinmarketcap).

Bitcoin und Bitcoin Cash: Positive Entwicklung für Anleger

Insgesamt hat sich der Split für die Bitcoin-Anleger bisher gelohnt. Denn nach dem Hard Fork besitzt jeder von ihnen pro Bitcoin zusätzlich noch einen Bitcoin Cash. Wie sich die abgespaltene Digitalwährung weiterentwickelt, ist aber unklar. Bitcoin Cash könnte in den kommenden Wochen oder Monaten in die Bedeutungslosigkeit abrutschen oder aber mittel- bis langfristig zur ernsthaften Konkurrenz für Bitcoin werden. Viel dürfte davon abhängen, für welche der beiden Konkurrenten sich die Miner entscheiden.

Das sind die fünf wertvollsten Krypto-Währungen der Welt
Immer noch unbestritten die Nummer eins unter den Kryptowährungen: Bitcoin mit einer Marktkapitalisierung von rund 280 Milliarden US-Dollar. (Stand: Anfang Dezember 2018) (Foto: Shutterstock/Julia Tsokur)

1 von 5

Interessant in diesem Zusammenhang: Bitcoin nach der Spaltung – Was Krypto-Fans und Anleger jetzt wissen müssen

via techcrunch.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
David

Es bleibt spannend und abzuwarten inwieweit Bitcoin Cash das Preislevel halten kann. Die Marktkapitalisierung steht in keinem guten Verhältnis im vgl. zu BTC

Antworten
Denis
Denis

Was ihr hier einen Crash nennt, ist in Wirklichkeit ein ganz normales Kursverhalten. Nach einem Hype kommt immer die Bereinigung.

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.