Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Bitcoin Gold: So bekommt ihr die neue Währung zum Start kostenlos

Bitcoin-Kurs steigt weiter: Und noch im Oktober könnte es eine neue Bitcoin-Fork  namens Bitcoin Gold geben. (Foto: Young / Shutterstock)

Kaum hat sich Bitcoin Cash etabliert, kommt bereits die nächste Abspaltung. Was es mit Bitcoin Gold auf sich hat und wie du nach dem geglückten Start kostenlos deine ersten Bitcoin-Gold-Coins bekommst, erklärt dieser Artikel. 

Von einem Kursrekord zum nächsten: Der Bitcoin-Kurs strebt immer noch nach oben und konnte vergangene Woche die 5.700-US-Dollar-Marke überspringen. Bitcoin ist aktuell in aller Munde – ein gutes Anzeichen dafür, dass die Blase bald platzen könnte? Oder ist da einfach noch so viel Luft nach oben? Ein Grund für den aktuellen Kursanstieg könnte die Aussicht auf Bitcoin Gold sein, eine neue Abspaltung (Fork) der Krypto-Währung, die noch im Oktober ins Haus steht. Ähnlich dem Bitcoin-Split Ende Juli, aus dem die neue Währung Bitcoin Cash entstand, planen Teile der Community einen erneuten Split ab dem 25. Oktober.

Bitcoin Gold könnte kommen: Es gibt frisches Krypto-Geld

Unter dem Kürzel BTG (für Bitcoin Gold) könnte dann eine weitere Währung entstehen, weil viele Nutzer mit der Segwit2x-Integration nicht einverstanden sind, die im November die Größe der Bitcoin-Datensätze von ein auf zwei Megabyte anheben soll. Auch wenn die Entwickler-Community von einem „friendly fork“, also einer freundlichen Aufspaltung, spricht, könnte das den Bitcoin-Markt unübersichtlicher und auf lange Sicht unsicherer machen. Es ist allerdings klar, dass neue Forks gerade bei einer populären, von technischen Begrenzungen geprägten Währung wie Bitcoin an der Tagesordnung sind.

Und so wird Bitcoin Gold, das auf der Basis eines konkurrierenden Protokolls entstehen soll, eher zu einer Konkurrenz für Bitcoin Cash, nicht so sehr für die Ur-Bitcoin. Damit will Bitcoin Gold vor allem die Macht des chinesischen Mining-Giganten Bitmain verringern, dessen Chef Jihan Wu die treibende Kraft hinter Bitcoin Cash gewesen sein soll. Ziel der Community ist zum einen, möglichst nah am klassischen Bitcoin-Core-Code zu bleiben, zum anderen aber auch, eine Vorreiterrolle bei künftigen Weiterentwicklungen der Bitcoin-Technik spielen zu können. Hinter Bitcoin Gold stehen laut Medienberichten und Forumsbeiträgen in den einschlägigen Krypto-Communitys unter anderem einige prominente Personen aus der Krypto-Community wie Jack Liao, der CEO des Hongkonger Mining-Equipment-Herstellers LightningASIC, oder der chinesische Mining-Tycoon und Besitzer des Bitcoin-Nachrichtenportals Jinse.com.

Für Bitcoin-Besitzer: So bekommst du Bitcoin Gold kostenlos

Besitzer von klassischen Bitcoins können, sofern sich ausreichend Supporter des neuen Forks finden und es zu dem Split kommt, davon profitieren. Voraussetzung ist, dass sie ihre bisherigen Bitcoins nicht auf einer Tauschbörse halten, sondern in einer privaten Wallet. Die Private-Key-Besitzer sollen nach dem 25. Oktober dieselbe Zahl Bitcoin Gold in ihrer Wallet vorfinden oder zumindest verfügbar machen können.

Doch die Informationslage ist auch wenige Tage davor noch dünn und Informationen lassen nicht nur begrenzt verifizieren. Wie viel Hoffnung auf Bitcoin Gold im Kurs der klassischen Bitcoins eingepreist ist und um wie viel die Bitcoin Cash höher stehen würde, wenn es diese Informationen nicht gäbe – all das ist Spekulation.

Wichtig ist, dass du zunächst deine Bitcoins unter eigener Kontrolle hast, sie also mit einem Private Key in einer privaten Wallet verwahrst. Im November werden erste BTG-Wallets entstehen, auf die du dann mit deinem Private Key zugreifen kannst. Vor dem Zugriff solltest du deine alten Bitcoins allerdings unbedingt auf eine andere Wallet transferieren, um nicht zu riskieren, dass du auf einen Fake-Dienst herein fällst. Ansonsten bestünde beim Verwenden deines Private Keys nicht nur die Gefahr, dass die BCG-Anteile weg sind, sondern deine herkömmlichen Bitcoins wären auch gefährdet.

Allerdings werden sich im November sicherlich auch seriöse Wallet-Partner finden, die sich dann im Laufe der Zeit herumsprechen. Die neuen Bitcoin Gold kannst du dann entweder weiter halten oder gegen eine andere Krypto-Währung oder gegen eine herkömmliche Währung verkaufen. Voraussetzung dafür ist, dass es eine Börse gibt, die mit der neuen BCG-Währung handelt.

Zukunft von Bitcoin Gold ist unsicher

Was das Hinzukommen von Bitcoin Gold mittelfristig für die Bitcoin-Szene bedeutet, ist noch unklar. Bleiben Nachfrage und Vertrauen in die Krypto-Währung so hoch wie aktuell, könnten Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin Gold erfolgreich und friedlich nebeneinander existieren. Was aber passiert, wenn der Hype nachlässt? Denkbar ist dann, dass eine der beiden Forks nach und nach an Wert verliert – denn der Wert einer Krypto-Währung hängt neben dem generellen Vertrauen und der Nachfrage auch vom Rückhalt der Miner ab. Die Zukunft der Krypto-Währungen steht und fällt immer noch mit der Frage nach der Akzeptanz durch große Partner und Unternehmen.

Das könnte dich auch interessieren:

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

3 Reaktionen
Stefan

Letztendlich ist so etwas nichts anderes als eine Verwässerung des Bitcoins. Der Sinn ist ja gerade eine knappe Resource als Währung zu haben. Wenn es gerade passt, werden neue Forks auf den Markt geworfen. Irgendwann gibt es den Rubel, Platin oder Dollar -Bitcoin .So blöde es klingt, nur wenn die Forks komplett an Wert verlieren und der Bitcoin seinen behält, hat der Bitcoin ein Zukunft - kommt es zu neuen Forks, ist das Ende besiegelt. Statt sich mit Forks auseinanderzusetzen, sollten die Entwickler lieber den Bitcoin praktikabler machen und die Sicherheit erhöhen - eine Währung, bei der der Kauf einer Pizza eine Informatikstudium voraussetzt, ist nun mal wenig praktikabel.

Bernd

Leider viele Fehl-Informationen.

"Und so wird Bitcoin Gold, das auf der Basis eines konkurrierenden Protokolls entstehen soll"
Das ist schlicht falsch, das Protokoll an sich ist nicht konkurrierend, es ist dasselbe Protokoll.
Der Hauptunterschied zu normalen Bitcoin ist, dass BTG mit Grafikkarten "gemined" werden kann.

"weil viele Nutzer mit der Segwit2x-Integration nicht einverstanden sind, die im November kommen und die Größe der Bitcoin-Datensätze von ein auf zwei Megabyte anheben soll."
Ebenso nicht richtig, Segwit ist bereits aktiv und ermöglicht bereits jetzt eine dynamische größe der Blöcke, sogar über 2MB hinaus.

Manni

das Vertrauen in Bitcoin Gold dürfte bereits jetzt nicht mehr groß vorhanden sein, nachdem bekannt wurde, dass sich dessen Deleloper mal eben die Kleinigkeit von 200000 Bitcoin Gold coins pre-mined/vorausgeschürft haben.

Quelle: https://www.reddit.com/r/CryptoCurrency/comments/757jf4/here_is_why_bitcoingold_is_shady_and_a_scam_you/?st=j8jyfh7u&sh=a94c253e

Dieser Fork dient offensichtlich nur dem einen Zweck, dessen "Devs" möglichst schnell möglichst reich zu machen... von daher ist der Bitcoin Gold m.M. nach nur ein weiterer unnötiger Fork/Sh*tcoin unter mittlerweile unzähligen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst