Analyse

Bitcoin Kurs von 500.000 US-Dollar? – Cathie Wood bullisch auf BTC

Kann der Bitcoin auf 500.000 US-Dollar steigen? (Foto: REDPIXEL.PL / Shutterstock)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Wie hoch kann der Bitcoin-Kurs steigen? Diese Frage gilt für viele Anleger und Investoren als Gretchenfrage im Kryptomarkt. Cathie Wood, CEO der Investmentgesellschaft Ark Invest, gibt Einblicke zu ihrer persönlichen Prognose.

Cathie Wood und der ARK Innovation ETF

Cathie Wood zählt zu den bekanntesten Investorinnen der Welt und ist die Geschäftsführerin der US-amerikanischen Investmentgesellschaft Ark Investment Management LLC. Das Unternehmen bietet primär aktiv verwaltete ETFs an, wobei das Flaggschiff, der ARK Innovation ETF, der weltweit größte aktiv verwaltete ETF ist.

Besonders an allen ETFs ist der Fokus auf disruptive Technologien, wobei das Unternehmen von Wood gezielt in Wachstumsbranchen wie Artificial Intelligence, Gen-Editing, Robotik, Energiespeicherung und eben auch Kryptowährungen investiert.

Die zehn größten Positionen des Ark Innovation ETF beinhalten mit Coinbase und Square gleich zwei Unternehmen, die direkt im Zusammenhang mit Bitcoin und Co stehen.

Prognose: Bitcoin-Kurs von 500.000 US-Dollar in 5 Jahren

Blickt man also auf die Positionen des ETFs ist es wenig verwunderlich, dass Wood sich als Befürworterin von Kryptowährungen sieht. Der Erfolg ihres Unternehmens und der einzelnen ETF gibt Wood eine große Relevanz im Kryptomarkt, sodass ihre Aussagen und Prognosen immer genau beobachtet werden.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

In einem aktuellen Interview mit CNBC Squawk Box sprach Wood nun auch über ihre persönliche Preisprognose für Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH).

Auf die Frage, wo sie den Bitcoin Kurs in sehe Jahren sehe, antwortete Wood: „Ich glaube, dass wir mehr als eine Verzehnfachung des Wertes sehen, gemessen an dem aktuellen Stand. Von 45.000 US-Dollar aus sind also über 500.000 US-Dollar möglich.“

Natürlich liefert Wood auch Argumente zu solch einer bullischen Prognose. Ihrer Meinung nach stehe hierbei der Fokus auf der anhaltenden Expansion institutioneller Investoren in Bitcoin. Anders formuliert: Wenn Firmen weiterhin einen Teil ihrer liquiden Mittel in eine Kryptowährung wie Bitcoin zum Zwecke der Diversifikation investieren, dann werde man ein Kurswachstum in der von ihr prognostizierten Dimension sehen.

Ethereum als starke Alternative zu BTC

Auch die Kryptowährung Ethereum (ETH) erhielt positive Worte der Investorin und Firmenchefin. Auf die Frage, welche Kryptowährung sie wählen würde, wenn sie sich denn für eine einzige entscheiden müsse, antwortet Wood, dass diese Antwort immer schwerer werde. Dies liege vor allem an dem Erstarken von Ethereum, das sich gerade in dem Übergang von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake befindet. Ihrer Perspektive nach führt dies zu einer unglaublichen Dynamik, die den Fokus von ihr und Ark Investment auch in Richtung der zweitgrößten Kryptowährung rückt.

Fakt ist, dass eine Verzehnfachung des Bitcoin-Kurses aus heutiger Perspektive die Marktkapitalisierung der Kryptowährung auf die gleiche Ebene wie der von Gold stellt. Damit wäre Bitcoin – ähnlich wie Gold – die weltweit größte Reservewährung. Spannend bei der Aussage ist wohl vor allem der zeitliche Horizont, den Wood auf 5fünf Jahre ansetzt. Demnach wäre dies genau ein Jahr nach dem kommenden Halving im Jahr 2024. Blickt man retrospektiv auf die Bitcoin-Kursentwicklungen 12 bis 18 Monate nach den jeweiligen Halving Events, konnten hier immer hohe Kurswerte beobachten werden.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder