News

Höchster Stand seit eineinhalb Jahren: Bitcoin steigt auf knapp 13.000 Dollar

(Foto: Shutterstock)

Der Höhenflug des Bitcoin geht weiter. Am Mittwoch stieg der Kurs der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung auf fast 13.000 US-Dollar.

Auf der Handelsplattform Bitstamp wurden in der Spitze 12.935 Dollar erreicht, zuletzt waren es etwa 12.600 Dollar. Auch andere Digitalwährungen wie Ether, XRP oder Bitcoin Cash legten zu – allerdings nicht so stark wie der Bitcoin. Der Wert aller rund 2.280 Kryptowährungen stieg auf 360 Milliarden Dollar. Davon entfallen etwa 60 Prozent auf den Bitcoin.

Digitalwährungen profitieren seit einiger Zeit stark vom steigenden Interesse großer Unternehmen und Investoren. Große Aufmerksamkeit hat die von Facebook und anderen Unternehmen geplante Kryptowährung Libra auf sich gezogen. Auch die große US-Bank JP Morgan plant eine eigene Digitalwährung, wenn auch nur für den internen Gebrauch.

Das Interesse großer Adressen nährt unter Anlegern die Hoffnung, dass der sich abzeichnende zweite Krypto-Boom nachhaltiger ist als der erste im Jahr 2017. Seinerzeit war der Bitcoin-Kurs innerhalb weniger Monate von weniger als 1.000 bis auf 20.000 Dollar gestiegen. Im Jahr 2018 war der Kurs aber ähnlich rasant bis auf 3.000 Dollar eingebrochen. dpa

Zum Weiterlesen:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
coin.ink

Reine Diskussionen über Preise bringen diese Branche nicht weiter.. Es wäre mal spannend zu sehen, wenn man reale Projekte vorstellt mit dessen Errungenschaften und welche Rolle dabei die Blockchain Technologie spielt.

Gerade der komplette Fokus auf Bitcoin ist in anbetracht der ganzen Projekte aus dem Bereich ein schlecht gewählter Fokus der Medien. Echte inkrementelle und radikale Innovationen sind nämlich gehäuft zu finden..

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung