Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Bitcoin: Wall Street sucht Krypto-Trader

Die Digitalwährung Bitcoin kommt mehr und mehr im Mainstream an. Wie Business Insider berichtet, beginnen die ersten Finanzdienstleister eigene Trader für das virtuelle Geld zu engagieren. So sucht ein Hedgefonds aus San-Francisco derzeit nach einem „Junior Bitcoin Execution Trader“. Laut Alec Liu von Motherboard sind Bitcoins damit nicht länger ein Hobby für Hacker oder ein Teil einer ideologischen Bewegung. Der Handel mit der Digitalwährung wird damit mehr und mehr professionalisiert. Schon 2013 hatten die beiden Winklevoss-Brüder einen 20-Millionen-US-Dollar-Bitcoin-Fonds aufgelegt. Die dezentrale Computerwährung entstand im Jahr 2009 und basiert auf einem Whitepaper, das 2008 über eine Mailingliste zum Thema Kryptographie verteilt wurde. Der Autor des Papers nannte sich Satoshi Nakamoto. Wer sich hinter dem Pseudonym verbirgt, ist noch immer völlig unbekannt. Obgleich es verschiedene Theorien über Nakamoto gibt, fehlt es bislang an nachprüfbaren Hinweisen auf die Identität des Bitcoin-Schöpfers. Ob Satoshi Nakamoto eine einzelne Person oder eine Personengruppe ist, kann daher niemand mit absoluter Sicherheit sagen. Im Jahr 2013 rückte die Peer-to-Peer-Währung immer mehr ins Interesse der Medien. Grund dafür waren auch teilweise enorme Wertsteigerungen. Im November beispielsweise stieg der Wechselkurs von Bitcoins innerhalb von nur 30 Tagen von etwa 120 Euro auf 560 Euro. Damals hatte ein US-Richter die Digitalwährung auf eine Stufe mit anderen Bezahlmethoden gestellt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Bitcoin

Wohin der Kurs sich 2014 bewegen wird bleibt abzuwarten. Der Bitcoin ist und bleibt eine hochspekulative und riskante Anlage. Wer sich dennoch für den Handel und den Tausch mit Bitcoins interessiert kann sich auf dem Partnerlink der deutschen Bitcoinbörse http://www.bitcoin.de/r/sk64hv anmelden.

Angelika 75

Ich denke auch das sich Bitcoins irgendwann durchsetzen wird. Ich besitze mittlerweile auch schon Bitcoins.

https://www.bitcoin.de/de/r/5brcfs

Bitcoin Marktplatz. Sehr zu empfehlen.

Pascal

Nice, dann haben wir nach der Dotcomblase und der Immobilienblase als nächstes die Bitcoinblase :)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst