Entwicklung & Design

BitTorrent Sync bekommt eigene API

BitTorrent hat eine API für ihre P2P-Speicherlösung vorgestellt. Damit sollen Entwickler in der Lage sein, eigene Apps auf Basis des Dienstes zu entwickeln. Die API befindet sich noch in einer Beta-Testphase. Wer Interesse hat, kann sich aber schon jetzt dafür anmelden und die Dokumentation der BitTorrent-Sync-API studieren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Cloud-Speichern arbeitet BitTorrent-Sync nach dem Peer-to-Peer-Prinzip. Der Anbieter verspricht unter anderem eine höhere Sicherheit als bei gewöhnlichen Cloud-Diensten, da Nutzer ihre Daten nicht einem ihnen unbekannten Rechenzentrum überlassen müssen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung