Fundstück

Blockchain-Game Cryptocelebrities: Das neue Cryptokitties für Stars

(Screenshot: Cryptocelebrities.com/t3n.de)

Falls euch Cryptokitties zu kindisch war, könnt ihr jetzt das neue Blockchain-Game ausprobieren. Bei Cryptocelebrities handelt ihr mit Stars und bezahlt mit Ether.

Das auf der Ethereum-Blockchain basierende „Game“ Cryptokitties hat Ende des vergangenen Jahres einen wahren Hype ausgelöst und Katzenfans zum Investieren von Tausenden von Dollar gebracht. Die Katzensammelei wurde so populär, dass durch die notwendigen Einträge ins Ethereum-Netzwerk das normale Transaktionsgeschäft zwischenzeitlich nahezu blockiert wurde. Jetzt versucht mit Cryptocelebrities eine Art Cryptokitties-Abbild die Blockchain-Welt zu erobern, wie Mashable berichtet.

Bei Cryptocelebrities können Investoren Smart Contracts für Stars wie Oprah Winfrey, Kanye West oder John McAfee kaufen – natürlich nur für die virtuellen Abbilder auf der Plattform. Jeder Star entspricht dabei einem einzigartigen Token, jeder Kauf und Verkauf – bezahlt wird mit Ether – wird in der Ethereum-Blockchain eingetragen.

Cryptocelebrities: Das Blockchain-Game mit den Stars. (Screenshot: Cryptocelebrities.co/t3n.de)

Das Ganze funktioniert so: Der gewünschte Starvertrag wird zu einem stetig steigenden Preis gekauft. Beim Kauf wird festgelegt, wie viel der nächste Interessent für den Smart Contract zahlen müsste – zu Beginn wird offenbar einfach verdoppelt. Ist jemand bereit, diesen Preis zu zahlen, ist der Besitzer den Star-Token los und dafür um diesen Betrag reicher.

Cryptocelebrities: Stars können mitverdienen – oder spenden

Bei jeder Transaktion behalten sich die Plattformbetreiber einen kleinen Anteil ein. Sollte einer der Stars den eigenen Token verifizieren, erhält er oder sie drei Prozent von jedem Verkauf – diese können dann gespendet oder behalten werden, heißt es auf der Plattform.

Über die zweifelhafte Ehre des teuersten Tokens kann sich Ethereum-Gründer Vitalik Buterin freuen. Der ist auf dem Marktplatz derzeit fast 25 Ether (20.800 Euro) wert. Dahinter folgen der ominöse Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto (16,5 Ether) und Donald Trump (16,5 Ether). Am günstigsten ist derzeit Carl Barron (0,4 Ether). Wer Hugo-Egon Balder „besitzen“ will, muss schon mehr als 0,5 Ether auf den Tisch legen.

Ebenfalls interessant: Warum die Blockchain eine fürchterlich überhypte Technologie ist

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
alphatier
alphatier

Auf denen ihrer Website steht:
„Note: Cryptocelebrities is in beta & under media embargo, please DO NOT publish stories about us before Jan 31“

Antworten
miss rothschild
miss rothschild

So publish this: http://www.CryptoHorse.ch is the first block chain platform in the world where we can buy, sell, collect, breed, race and create a community of horses.
CryptoHorses are digital collectible horses which are created on Ethereum Blockchain. Each horse is unique not only in its appearance or colour but their genetic composition is different which shall be stored on the block chain. They have 9 different colours and 35 different attributes.
These CryptoHorses are not just collectible rather they can be bought and sold for Ethereum or bred to create new horses that have varying degree of traits of its parents. Depending on the traits they acquire from its parents, they can be sold or traded on Ethereum blockchain.
Each CryptoHorse have a particular gender – it can either be a mare or a stallion.
Initially there shall be 20,000 Gen-0 horses that will be created and stored on Ethereum block chain. There is no provision for creating new horses after the initial 20,000 Gen-0 horses are sold.
Each of the 20,000 horse is unique and has a price depending on its colour and attribute. Some attributes are rare and some are common. Rarer the attributes, higher is the price.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.