News

Blockchain-Startup Cambrigde Blockchain erhält Investment von Paypal

Das Blockchain-Startup Cambrigde Blockchain erhält Investment von Paypal. (Foto: Ken Wolter / Shutterstock.com)

Zum ersten Mal investiert Paypal in ein Unternehmen für Blockchain-Technologie. Das Startup Cambridge Blockchain entwickelt digitale Identitätsmanagement-Lösungen für Finanzinstitute.

Der Bezahldienstleister Paypal beteiligt sich an einer ersten Finanzierungsrunde für Cambridge Blockchain, wie das Blockchain-Startup in einer offiziellen Ankündigung mitteilte. Das Startup bietet digitale Identity-Unternehmenssoftware für Finanzinstitute an und ermöglicht Einzelpersonen Kontrolle über ihre Identitätsdaten. Zur Höhe des Investitionsbetrages äußerten sich weder Paypal noch Cambridge Blockchain. Aktuelle Informationen der US-Börsenaufsichtsbehörde zeigen, dass Cambridge Blockchain in den letzten Monaten insgesamt 3,5 Millionen US-Dollar von Investoren eingesammelt hat. Die Investitionen stammen neben Paypal von Omidyar Network sowie der Omidyar-Ausgründung Flourish. Damit fällt Paypals Beteiligung an Cambridge Blockchain nicht sehr üppig aus und dürfte vor allem einen symbolischen Wert haben.

Gegenüber Coinbase kommentierte ein Paypal-Sprecher die Investition: „Wir haben in Cambridge Blockchain investiert, weil das Unternehmen Blockchain für digitale Identitäten in einer Weise einsetzt, von der wir glauben, dass Finanzdienstleistungsunternehmen wie Paypal davon profitieren können. Durch unsere Investition können wir mögliche Kooperationen ausloten, um die Blockchain-Technologie zu nutzen.“

Zuvor gehörte Cambridge Blockchain zu einer kleinen Gruppe von Startups, die am Accelerator-Programm „Fintech Europe 2018“ von Paypal teilnahmen.

Für Paypal ist es nicht der erste Schritt auf Blockchain-Terrain. Im Mai 2018 reichte das Unternehmen ein Patent für ein Transaktionssystem ein, das Transaktionsraten für Kryptowährungen beschleunigen soll.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung