Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

Blog-Highlight TheAngryTeddy.com: „Die größte Motivation ist das Feedback der Leser“

Mit den „Blog-Highlights“ stellen wir euch spannende und interessante Blogs vor, die wir für besonders hilfreich und lesenswert halten. Unser heutiges Blog heißt TheAngryTeddy.com und stammt von Daniel Friesenecker. Hier dreht sich alles um die Themen Social Media, Gadgets, das Internet und um seinen Podcast TheAngryTeddy.

Als Projektmanager arbeitet Daniel Friesenecker an der Entwicklung von Marketing- und Kommunikationsstrategien im Bereich Web 2.0 und Social Media in und um Linz, was ihn in seiner Freizeit nicht davon abhält, auf TheAngryTeddy.com seinen Blogging- und Podcasting-Aktivitäten nachzugehen. Sein Blog nimmt aktiv am Geschehen in der Welt der Kommunikations- und Informationsweitergabe teil und gibt ihm den Raum, auf aktuelle Entwicklungen einzugehen und im regen Austausch mit seinen Followern zu diskutieren. Neben seinem Blog engagiert er sich auch bei der Kultur- & Medienplattform junQ.at, wo er als Herausgeber und Vorsitzender das kulturelle und mediale Angebot für Linz und Umgebung gestaltet und die nächste Generation angehender Journalisten fleißig fördert.

Name des Blogs:

TheAngryTeddy.com

Gestartet von:

Daniel Friesenecker

Weitere regelmäßige Autoren:

Nur ich

Erster Beitrag am:

22.02.2010 (meinem Geburtstag), als Nachfolgeprojekt meines Kraut-und-Rüben-Blogs

Blogplattform:

WordPress, what else

Zahl der Leser, Abrufe etc.:

1.900 Besucher im Monat, etwa 180 - 200 Downloads pro Podcast

Gib dem Blog fünf Tags:

Social Media, Gadgets, Internet, Podcasts, Meinung

Der erfolgreichste Beitrag (am meisten gelesen, meiste Kommentare - was auch immer Du als Kriterium ansiehst):

Der Kommentar, der am häufigsten aufgerufen wird, ist ein Beitrag über die iOS App „Good Reader“, mit der es möglich ist, eine Ordnerstruktur innerhalb der App am iPad aufzubauen. Offensichtlich eine Funktion, die viele User im Standard-Funktionsumfang des iPads vermissen. Obwohl der Beitrag knapp eineinhalb Jahre alt ist, habe ich noch immer täglich 30 bis 40 Zugriffe allein auf diesen Beitrag.

Dein persönlicher Lieblingsbeitrag (können auch mehrere sein):

Ein Beitrag ist natürlich schwierig. Neben eigentlich allen Interview-Podcasts gibt es zwei inhaltliche Artikel, auf die ich gerne zurückschaue – einerseits „Social Media Angsthasen: alles sinnlos und gefährlich“, andererseits auf „die Social Media Blender“. Auch wenn diese beiden Beiträge völlig unterschiedliche Personengruppen ansprechen, haben sie in meinem Umfeld einiges an Diskussion ausgelöst - das war Lob genug für mein Blog.

Wie kam es dazu, dass es dieses Blog gibt?

Nachdem ich 2007 mein erstes Blog betrieben habe und mich dann im Abstand von drei bis sechs Monaten aufgegeben habe, um dann wieder ein neues Blog zu starten, habe ich 2009 mit friesenecker.eu ein Mischblog aus Meinungsartikeln und Social-Media-Artikeln gestartet. Irgendwann reifte der Entschluss, dass ich meine „persönliche“ URL anderweitig nutzen möchte und ich mich mit einem Blog auf das Thema Social Media spezialisieren möchte. Also habe ich vor knapp zwei Jahren TheAngryTeddy.com gestartet, der recht gut angenommen wird. Mitte dieses Jahres habe ich dann begonnen, das inhaltliche Angebot um Podcasts zu erweitern, in denen ich Webworker interviewe und Blogtipps gebe.

Warum bloggst Du? Was motiviert Dich?

Ich nutze mein Blog einerseits, um auf Themen und Entwicklungen aufmerksam zu machen die mich interessieren, außerdem ist das eigene Blog ein großartiges Archiv für Links und Wissen. Ich schlag sehr oft auf dem eigenen Blog nach, wenn mir ein Link nicht mehr ganz so präsent ist. Die größte Motivation ist natürlich das Feedback der Leser. Ich versuche möglichst viele Feedbackmöglichkeiten anzubieten, leider werden die Mailboxen, die für die Interaktion mit dem Podcast gedacht sind, noch nicht nicht ganz so genutzt wie ich mir das erhoffe, aber das wird sicher noch :-)

Außerdem bin ich noch immer vom Gedanken gefesselt, mein eigenes Medium betreiben zu können, auf dem ich für die Leitthemen verantwortlich zeichne. Als kritischer Geist freut mich diese Möglichkeit der Demokratisierung von Information.

Welche positiven und negativen Erfahrungen hast du mit dem Blog gemacht?

Positiv ist ganz sicher, wenn du Artikel einstellst und zusehen kannst, wie der Artikel in Social Networks geshared wird und du merkst, dass die Leute mit deinen Beiträgen etwas anzufangen wissen. Die eine oder andere Einladung zu einem Vortrag oder Einladungen zu Fachkonferenzen sind zusätzlicher Lohn. Wirklich negative Erlebnisse hatte ich noch nicht, am ehesten ist das der Druck, wenn du länger nichts gepostet hast und dir die Idee für den nächsten Beitrag noch nicht gekommen ist.

Welche drei anderen Blogs liest Du besonders gern?

Recht ergiebig, nämlich auch für meine Podcast-Sendungen ist WebmarketingBlog.at, ich mag den Stil von Stadt-Bremerhaven, und auf BenM.at find ich immer wieder gute iOS App-Tipps.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
einfach laufen

Das ist der Grund warum ich Blogge. Ohne das Feedback der Leser, schreibe ich doch einfach ein Tagebuch, oder? ;-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.