Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

BMW 530e iPerformance: Neuer Plug-in-Hybrid kommt mit Drahtlos-Ladetechnik

BMW 530e iPerformance. (Foto: BMW)

BMW hat mit dem 530 iPerformance einen Plug-in-Hybriden vorgestellt, dessen Akku drahtlos aufgeladen werden kann. Der Digital-Charging-Service soll vorausschauendes Laden ermöglichen.

Ab 2018: BMW 530e iPerformance drahtlos laden

BMW hat seiner 5er-Baureihe um ein Plug-in-Hybrid-Modell erweitert. Der BMW 530e iPerformance soll dank zusätzlichem Elektroantrieb laut Hersteller im Vergleich zu einem BMW 530i mit reinem Verbrennungsmotor ein um 15 Prozent reduziertes Treibhauspotenzial haben. Das Besondere: Der Akku des 530e iPerformance kann drahtlos über eine Ladeplatte aufgeladen werden, die etwa in der Garage installiert wird, wie es in einer Mitteilung von BMW heißt.

Der Akku des BMW 530e iPerformance kann drahtlos über eine Bodenplatte aufgeladen werden. (Foto: BMW)

Die BMW-Wireless-Charging genannte Drahtlos-Ladetechnik soll dem Plug-in-Hybriden aber erst ab 2018 zur Verfügung stehen. Dabei kommt eine Bodenplatte mit integrierter Primärspule zum Einsatz, die Sekundärspule befindet sich am Fahrzeugunterboden. Zwischen den Spulen wird ein magnetisches Wechselfeld erzeugt, mit dem elektrische Energie mit einer Leistung von bis zu 3,2 Kilowatt drahtlos übertragen wird.

BMW 530e iPerformance. (Foto: BMW)

1 von 17

Der Akku des BMW 530e iPerformance hat allerdings nur eine Gesamtkapazität von 9,2 Kilowattstunden, ermöglicht aber immerhin ein rein elektrisches Fahren über rund 50 Kilometer mit bis zu 140 Stundenkilometern. Für normale Strecken in der Stadt sollte das ausreichen. Über eine konventionelle Haushaltssteckdose wird der Plug-in-Hybride in rund fünf Stunden, an einer BMW i Wallbox (3,7 Kilowatt Ladeleistung) in knapp drei Stunden vollständig geladen. Das drahtlose Laden über das Charging-Pad soll rund dreieinhalb Stunden dauern.

Digital-Charging-Service: BMW lädt vorausschauend

Ebenfalls interessant klingt der sogenannte Digital-Charging-Service, der es ermöglichen soll vorausschauend, kosteneffizient und grünstrom-optimiert zu laden, wie es bei BMW heißt. Zur vom Nutzer vorgegebenen Zeit soll der Akku voll geladen sein, in der Zwischenzeit versucht der Ladeservice, so günstig und so viel Ökostrom wie möglich zu laden.

Beim Fahren stehen verschiedene Modi zur Verfügung, bei denen der Fahrer das Zusammenspiel zwischen Elektro- und Verbrennungsmotor einstellen kann. Unterstützt werden außerdem verschiedene Fahrassistenzsysteme wie Lenk- und Spurführungsassistent. An Bord ist außerdem ein 10,25-Zoll-Bildschirm zur Bedienung. Microsoft-Office-365-Nutzer können über die Funktion Microsoft Exchange Mails, Kalendereinträge und Kontaktdaten bearbeiten.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
lola

Echt in Klavierlack !

Mr. Blowfly

Logisch!, damit die Reifen nicht verschmutzen....., und tut auch nicht so weh wenn man mal nachts durch die Garage stolpert.., aber bestimmt ist ne Beleuchtung mit Bewegungsmelder integriert....

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst