News

BMW: Ladeinfrastruktur für E-Autos wird ausgebaut

BMW baut die E-Ladeinfrastruktur an den eigenen deutschen Standorten deutlich aus. (Foto: Shutterstock)

Die BMW Group setzt zunehmend auf E-Mobilität – und bringt diesen Ansatz in naher Zukunft auch in einer neuen Ladeinfrastruktur zum Ausdruck.


BMW hat die E-Mobilität nachhaltig im Fokus. Das ist auch einer der Gründe dafür, warum der Konzern seine Ladeinfrastruktur für Elektroautos nun deutlich ausbaut.

Bau von 4.100 Ladepunkten

Wie die BMW Group in einer Pressemitteilung wissen lässt, werden bis 2021 mehr als 4.100 Ladepunkte für Elektroautos an den eigenen deutschen Standorten installiert. Etwa die Hälfte der Ladepunkte soll auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, der Rest ist ausschließlich den BMW-Mitarbeitern vorbehalten – für „bequemes Laden am Arbeitsplatz zu attraktiven Konditionen“. Geplant sind vorrangig Wechselstrom-Schnellladesäulen mit einer Leistung von elf Kilowatt. Dazu kommen Gleichstrom-Schnellladesäulen mit einer Leistung von 50 Kilowatt.

Großraum München im Fokus

Beim Aufbau der Ladesäulen hat der Konzern im Gros den Großraum München im Fokus. Weitere Standorte werden Berlin, Leipzig, Regensburg, Landshut, Wackersdorf und Dingolfing sein.

Wie Klaus Fröhlich, Entwicklungsvorstand der BMW AG, unterstreicht, sei eine gute Ladeinfrastruktur neben der Reichweite und den wettbewerbsfähigen Kosten „eine der elementaren Voraussetzungen für die Akzeptanz und das Wachstum von Elektromobilität“.

Passend dazu: Elektromobilität ist nicht genug – BMW setzt auf 4 Antriebssäulen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung