News

BMW zeigt Elektromotorrad mit Rückwärtsgang

(Bild: BMW)

BMW zeigt mit der neuen Designstudie Concept Link einmal mehr, wie sich der Konzern das Elektromotorrad der Zukunft vorstellt. Das E-Bike ist an das Vision Next 100 angelehnt.

Concept Link: Neue E-Bike-Designstudie von BMW

Im Oktober 2016 hatte BMW mit dem Vision Next 100 seine Vorstellung von einem futuristischen Zweirad mit emissionsfreiem Boxer-Motor gezeigt. Bei dem Elektromotorrad würden Fahrer auf Helm oder klassische Schutzbekleidung verzichten und stattdessen Datenbrille und smarte Kleidung tragen. Jetzt hat BMW nachgelegt und mit dem Concept Link eine Designstudie vorgestellt, die vom Vision Next 100 inspiriert ist.

BMW: E-Motorrad-Designstudie Concept Link mit Windschild-Infos und Touch-Panel. (Bild: BMW)

Dabei geht es BMW eigenen Angaben zufolge darum, digitale Vernetzung und urbane E-Mobilität zu verbinden. Sowohl vom Design als auch der technischen Umsetzung her will BMW neue Wege gehen. So wird der E-Antrieb von einem flachen Energiespeicher im Unterboden und dem Antrieb im Hinterrad gewährleistet. Dadurch ist der lange Fahrzeugkörper mit niedrigem Sitz möglich, was das bequeme Aufsteigen von der Seite oder über das Heck ermöglichen soll.

BMW: Konkrete technische Details fehlen noch

Zu den konkreten technischen Details wie Reichweite, Beschleunigung oder Höchstgeschwindigkeit gibt es noch keine Informationen. Von BMW heißt es dazu nur, dass ein schneller Antritt an der Ampel und ein leichtes Handling die Anforderungen moderner urbaner Mobilität erfüllten. Interessant ist sicher der eingebaute Rückwärtsgang, der das Parken im Stadtraum erleichtern soll.

BMW Motorrad Concept Link. (Bild: BMW)

1 von 14

Statt eines klassischen Kombiinstruments setzen die BMW-Designer beim Concept Link auf Informationen auf dem Windschild. Dort sollen etwa Geschwindigkeit, Navigationshinweise und Batteriestatus eingeblendet werden. Unterhalb des Lenkers gibt es zudem ein touchsensitives Panel, mit dem weitere Features wie Musikauswahl oder Routenplanung angezeigt und gesteuert werden können. Am Lenker können zudem Schnellwahltasten individuell belegt werden.

In Anlehnung an die smarte Fahrerkleidung des Vision Next 100 soll das unterhalb des Sitzes befindliche Gepäckabteil des Concept Link über das Streichen über den Ärmel geöffnet werden können. Die neue Designstudie hat BMW am Wochenende auf dem Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2017 am Comer See präsentiert.

via ecomento.tv

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Den
Den

Das ist wohl eher ein Roller, oder?

Antworten
clickbaiter
clickbaiter

form und sitzhaltung stimmen wohl eher zu 99,99% mit einem roller überein..

hier wurde nur motorrad in den titel gepackt um die clickzahlen zu erhöhen, nachdem man das weiß kommt eure seite in den google filter und bye bye

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung