Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Branded Content auf Facebook: Marken können bezahlte Inhalte jetzt direkt bewerben

(Foto: Nevodka / Shutterstock)

Facebook erlaubt es Marken in Zukunft, gekaufte Beiträge von Influencer und Publishern direkt zu bewerben. Außerdem bekommen sie bessere Kontrollmöglichkeiten für diesen Branded Content.

Facebook: Branded Content direkt bewerben

Facebook will Marken den Umgang mit Branded Content erleichtern. Bislang ließen sich gekaufte Beiträge von Influencern oder Publishern nur bewerben, indem sie vorab von der auftraggebenden Marke geteilt wurden. Jetzt lassen sich solche Beiträge von dem Werbetreibenden direkt auf der Seite des Erstellers bewerben.

Facebook: Marketer können Branded Content jetzt direkt bewerben. (Screenshot: Facebook)

Dazu muss der Inhaltsersteller den Werbetreibenden lediglich über das Branded-Content-Werkzeug markieren und die entsprechende Berechtigung dafür geben. Anschließend wird der beworbene Beitrag der Zielgruppe unter dem Namen des Erstellers angezeigt, obwohl der den Inhalt nicht selbst beworben hat.

Branded Content: Facebook gibt Werbetreibenden bessere Kontrollmöglichkeiten an die Hand

Um Werbetreibenden mehr Kontrolle zu geben, können diese jetzt festlegen, welche Seitenbetreiber sie im Branded-Content-Bereich markieren können. Außerdem erhalten Marketer über den Branded-Content-Bereich in den Page-Insights und dem Business-Manager genauere Informationen über die Gesamtausgaben und den jeweiligen Tausend-Kontakt-Preis. Darüber hinaus sollen detaillierte Beschreibungen dabei helfen, die Metriken besser zu verstehen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst