Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Sponsored Post Was ist das?

Digitalkasten: Dieser Dienst digitalisiert deine Briefpost

(Foto: Shutterstock)

Anzeige
So digital unser Alltag auch sein mag, die Briefpost bleibt vorerst ein wichtiger Teil unserer Kommunikation. Der Dienst Digitalkasten ermöglicht dir, online auf deine Briefpost zuzugreifen. 

Wenn man überwiegend im Ausland arbeitet oder viel auf Reisen ist, hat man früher oder später ein Postproblem. Der Briefkasten quillt über, man muss jemanden seine Briefe öffnen oder zumindest die Umschläge abfotografieren lassen, um zu wissen, ob man auf etwas reagieren muss – oder man lässt es und riskiert Fristen zu verpassen. Ein bedeutender Teil der wichtigen Korrespondenz kommt immer noch per Briefpost ins Haus. Der Dienst  Digitalkasten hat sich dieses Problems angenommen und nicht nur für digitale Nomaden eine Lösung entwickelt, sondern auch für Menschen, die viel auf Reisen sind, zeitweise im Ausland wohnen oder für solche, die einfach keine Lust mehr auf den Papierberg haben.

Der digitale Postkasten – so funtionierts!

Mit der Anmeldung bei Digitalkasten legt der Dienst einen Nachsendeantrag für deine Post bei seinem Partner Deutsche Post an. Dieser Nachsendeauftrag dient als Umleitung deiner Briefe zum Scancenter von Digitalkasten. Dort wird die eingehende Post vollautomatisiert gescannt. Niemand liest diese Post und auch das Scancenter erfüllt strengste Datenschutzrichtlinien.

Nach dem Scanvorgang landet deine Post in deinem digitalen Postfach und du kannst sie per E-Mail, Mobile-App oder über einen Webbrowser lesen. Die Dokumente werden dazu noch am selben Tag gescannt, an dem sie ankommen. Du kannst deine Post durchsuchen, Ordner anlegen, drucken oder die Dokumente herunterladen.

Du entscheidest, was mit deiner Post passiert

Und was passiert mit den Originalen, fragst du dich jetzt vermutlich? Das bleibt dir überlassen. Der Dienst bietet dir verschiedene Möglichkeiten an: Du kannst dir die Originale zukommen lassen, einzeln oder regelmäßig in Sammellieferungen, sie vernichten lassen oder sie werden von Digitalkasten archiviert.

Zwei Tarife für Privat- und Geschäftskunden

Je nachdem, ob du private oder geschäftliche Briefpost digitalisieren möchtest, kannst du zwischen den Tarifen Digitalkasten Flatrate und Digitalkasten Business Standard wählen, die sich unter anderem im Umfang der Inklusivleistungen unterscheiden. Für Privatpersonen ist die Anzahl der Briefe, die digitalisiert werden, unbegrenzt und das für 20 Euro monatlich. Für Geschäftskunden ist mit der monatlichen Gebühr von 25 Euro eine bestimmte Anzahl inklusive, darüber hinaus wird pro Brief ein kleiner Beitrag fällig.

Du willst dir den Dienst mal näher ansehen?

Jetzt Demo testen!

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen