News

Laut Bundesjustizministerin Katarina Barley sollte die zwei-Faktor-Authentifizierung zum Standard gemacht werden

(Foto: dpa)

Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) hat angesichts hundertfachen Datendiebstahls eine bessere Verschlüsselung von Daten im Internet gefordert.

So müssten Anbieter die Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Standard machen, sagte Barley am Montag am Rande der Jahrestagung des Beamtenbundes DBB in Köln. Dabei handelt es sich um den Authentizitätsnachweis eines Nutzers nicht nur durch ein Passwort, sondern auch durch ein zusätzliches weiteres Merkmal.

Barley sagte zudem: „Wir müssen dahinkommen, dass die Menschen auch selbst verantwortlicher mit ihren Daten umgehen.“ Mit der Datenschutzgrundverordnung sei ein wichtiger Schritt getan worden. „Er reicht aber noch nicht.“ Viele nutzten etwa nur „eins zwei drei“ als Passwort oder „hallo“.

Eine Bewertung des Agierens der Datenschutzbehörde BSI wollte Barley nicht abgeben: „Es ist noch nicht genau geklärt, wann das BSI was gewusst hat.“

Barley sagte, nötig sei eine Anlaufstelle, die im Fall von Datenmanipulation oder -diebstahl sofort tätig werden könne. Verbraucher müssten auch noch besser beraten werden. Welche Stelle dies sein solle – „darüber müssen wir innerhalb der Bundesregierung sprechen“, so Barley. dpa

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.