Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

BVG weitet Ridesharing-Angebot Berlkönig aus

Ridesharing: Berlkönig weitet Dienst aus. (Foto: ViaVan/BVG)

Berlkönig, der Ridesharing-Dienst der BVG, ist zukünftig rund um die Uhr verfügbar. Bislang konnte der Shuttle-Dienst nur an Wochenendnächten genutzt werden.

Seit September 2018 ist Berlkönig zunächst testweise nur an Wochenenden und auch nur nachts unterwegs. Jetzt soll der Ridesharing-Dienst der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und Viavan, einem Joint Venture von Daimler und dem US-Startup Via, 24 Stunden am Tag verfügbar sein. Die Flotte aus derzeit 50 Shuttle-Bussen, von denen 80 Prozent über einen Elektromotor verfügen, soll nach und nach auf 300 Fahrzeuge anwachsen.

Screenshots: Die Berlkönig-App
(Screenshot: Berlkönig/t3n)

1 von 4

Berlkönig funktioniert nach dem Pooling-Prinzip. Zur besseren Auslastung nehmen die Fahrzeuge bis zu sechs Passagiere auf, die eine ähnliche Strecke zurücklegen wollen. Dadurch soll der Preis auch unter dem eines Taxis liegen. Zum Start des Regelbetriebs steigen die Preise auf 1,50 Euro pro Kilometer – mindestens jedoch vier Euro. In Zeiten erhöhten Verkehrsaufkommens kommt ein Aufschlag von 25 Prozent hinzu. Bucht ihr eine Fahrt für mehrere Personen, dann sinkt der Fahrpreis pro Mitfahrer um die Hälfte

Berlkönig: Hier könnt ihr den Berliner Ridesharing-Dienst nutzen

Berlkönig ist vorläufig nur innerhalb des östlichen Teils des S-Bahn-Rings und somit unter anderem in Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte und Prenzlauer Berg verfügbar. Die App des Ridesharing-Dienstes ist für iOS und Android erhältlich. Als Bezahlmethoden könnt ihr zwischen Paypal und Kreditkarten wählen. Der vollständige Fahrpreis wird euch noch vor der Buchung angezeigt.

Hier ist Berlkönig verfügbar. (Grafik: ViaVan/BVG)
Ridesharing: Hier ist Berlkönig verfügbar. (Grafik: ViaVan/BVG)

Wo genau ihr abgeholt werdet, entscheidet bei Berlkönig die App. In aller Regel werden nahegelegene Bushaltestellen oder Kreuzungen angesteuert. Daher kann es allerdings passieren, dass ihr erst ein paar Meter bis zum Abholort laufen müsst. Trefft ihr dort nicht innerhalb von 90 Sekunden nach der angegeben Ankunftszeit ein, fährt der Wagen ohne euch. Die Ankunft könnt ihr innerhalb der App jedoch live mitverfolgen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
RicardoBer

Das ist cool, solange man sich im Zentrum bewegt: für 4€ „Taxifahren“ / Benutze meinen Code, ricardo8f4, um €10 kostenloses Guthaben zu erhalten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.