Gadgets & Lifestyle

Retro-Kult im Browser: c64js bringt den Brotkasten zurück

C64. (Foto: Shutterstock)

Ein quelloffener Online-Emulator bringt den Commodore C64 zurück. Wir haben einen Blick auf die Software geworfen.

C64 im Browser: Der Emulator c64js

Der Commodore 64 (C64) war für viele Menschen in den 1980er und 1990er Jahren der erste Computer. Zwischen 12,5 bis 30 Millionen Exemplare sollen von dem Heimcomputer, den seine Fans liebevoll Brotkasten nannten, verkauft worden sein. Wer sich in diese Zeit zurückversetzen lassen möchte, der kann dazu jetzt den webbasierten Emulator c64js nutzen.

C64 im Browser: Der JavaScript-basierte Emulator macht es möglich. (Screenshot: c64js.com)

C64 im Browser: Der JavaScript-basierte Emulator macht es möglich. (Screenshot: c64js.com)

Der c64js-Emulator wurde in JavaScript geschrieben. Wer möchte, kann ROM-Files als PRG-Dateien per Drag & Drop laden und ausführen. Leider sind noch nicht alle Funktionen des C64 integriert worden. So fehlt die Unterstützung des legendären SID-Soundchips. Außerdem werden noch nicht alle Grafikmodi des VIC-II-Chip unterstützt. Daher funktionieren auch nicht alle ROMs fehlerfrei. Hier hilft leider nur ausprobieren.

C64-Emulator ist Open Source

Den Quellcode des Emulators findet ihr im GitHub-Repository von c64js. Sein Entwickler Mikael Borgbrant hat den Quellcode dort unter der freien MIT-Lizenz veröffentlicht. Wer möchte, kann sich auch an der Weiterentwicklung beteiligen. Geplant ist neben der Unterstützung der fehlenden Features auch ein grafisches Nutzerinterface auf HTML-Basis.

Wer noch einen echten Commodore 64 sein eigen nennt, der sollte einen Blick auf diesen Artikel werden: „Wird ja auch Zeit! C64 bekommt WLAN-Modul“.

Retro: C64-Games im Überblick

1 von 35

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.