Marketing

Ruf doch mal an: AdWords bietet jetzt Conversion-Tracking für Telefonanrufe

Call-Conversions. (Foto: Peddhapati / Flickr Lizenz CC BY 2.0)

AdWords bietet jetzt eine praktische Möglichkeit, um auszuwerten, wie viele Nutzer, die auf eure Werbung klicken, auch bei euch anrufen. Wir stellen sie euch kurz vor.

Call Conversions: AdWords misst jetzt, wie viele potenzielle Kunden durch Online-Werbung zu einem Anruf bei eurem Unternehmen motiviert werden. (Grafik: Google)

Call-Conversions: AdWords misst jetzt, wie viele potenzielle Kunden durch Online-Werbung zu einem Anruf bei eurem Unternehmen motiviert werden. (Grafik: Google)

Call-Conversions: AdWords misst den Erfolg eurer Kampagne jetzt auch in Anrufzahlen

Mehr und mehr Informieren sich Kunden von ihrem Smartphone aus über Produkte und Dienstleistungen. Mit Call-Conversions bietet AdWords jetzt eine Möglichkeit an, die Anrufe bei euch, die nach dem Klick auf eure Werbeanzeige durchgeführt werden, genau zu tracken. Dazu generiert euch Googles Werbedienst Weiterleitungsnummern, über die eure potenziellen Kunden dann zu euren Telefonen durchgestellt werden.

Anschließend könnt ihr genau sehen, wie viele Anrufe euch die Werbung eingebracht hat. Ihr bekommt Statistiken zu den Telefon-Impressions, also, wie oft eine Anzeige mit eurer Google-Weiterleitungsnummer angezeigt wurde, wie viele Telefonanrufe stattfanden und wie hoch eure Phonethrough-Rate (PTR) ist. Letzteres ist die Anzahl der Anrufe geteilt durch die Telefon-Impressions. Außerdem erfahrt ihr von AdWords, wie viele Kunden über einen Klick direkt die Anruffunktion ihres Smartphones aufrufen und wie viele davon tatsächlich anrufen. Kunden, die es vorziehen, die Nummer händisch abzutippen werden gesondert aufgeschlüsselt.

Call-Conversions: AdWords speichert Details zu jedem Anruf

Neben den schon genannten Statistiken liefert euch AdWords auch die folgenden Informationen zu euren Anrufern:

  • Startzeit
  • Ende
  • Status (entgangen oder erhalten)
  • Dauer (Sekunden)
  • Ortsvorwahl des Anrufers
  • Anrufkosten
  • Anruftyp

Wie ihr die von eurer Website ausgehenden Anrufe mit erfassen könnt, erfahrt ihr im Support-Bereich von AdWords. Das Feature ist in Deutschland, den USA, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Spanien und Australien verfügbar.

via www.searchenginejournal.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung