News

Call of Duty Mobile: Smartphone-Game bricht alle Rekorde

Call of Duty: Mobile holt sich die Krone mit 100 Millionen Downloads in der ersten Woche. (Screenshot: Activision)

Activisions „Call of Duty: Mobile“ hat in der ersten Woche mehr als 100 Millionen Downloads unter Android und iOS verzeichnen können. Damit handelt es sich um den bislang erfolgreichsten Start eines Mobile Games.

Am 1. Oktober 2019 wurde „Call of Duty: Mobile“ veröffentlicht und erreichte vom Start weg den Spitzenplatz der Download-Charts in über 100 Ländern. Sieben Tage später steht das Spiel immer noch an der Spitze der Charts von Google Play und Apples App-Store. Dabei kann Publisher Activision auf über 100 Millionen Downloads zurückblicken.

Erfolgreichster Mobile-Game-Start aller Zeiten

Nach Berechnungen des App-Analyse-Dienstleisters Sensor Tower darf das Spiel damit den „mit weitem Abstand erfolgreichsten Launch“ eines Smartphone-Spiels in der Geschichte der beiden großen App-Stores für sich in Anspruch nehmen.

„Call of Duty: Mobile“ verweist die bisherigen Blockbuster „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ (PUBG) mit 26,3 Millionen, Fortnite mit 22,5 Millionen und „Apex Legends“ mit 25 Millionen Downloads in der ersten Woche deutlich in die Schranken.

Call of Duty Mobile steht auf Platz 1 der Downloadcharts in beiden App-Stores. (Screenshot: t3n.de)

Das ist Call of Duty: Mobile

„Call of Duty: Mobile“ ist der neueste Ableger der CoD-Franchise und wurde von Activision in Kooperation mit Tencents chinesischem Game-Entwickler Timi-Studios erschaffen. Das Spiel ist ein First-Person-Shooter, der dem Free-to-Play-Konzept folgt. Dabei ist das Game an sich kostenlos. Im Spielverlauf können Spieler allerdings Assets zusätzlich erwerben, die ihnen das Absolvieren der diversen Missionen einfacher machen. Denkbar ist auch das Kaufen weiterer Missionen. Activision hat bereits angekündigt, eine Vielzahl zusätzlicher Inhalte anbieten zu wollen.

„Call of Duty: Mobile“ gilt deshalb als so beliebt, weil es die erfolgreichsten Komponenten aus dem vorhandenen Franchise-Universum, etwa die populärsten Karten und Waffen, in einem Spiel zusammenführt. Dabei ist es den Entwicklern gelungen, eine für ein Mobil-Spiel erstaunlich realistische Detailtiefe umzusetzen, die kaum einen Unterschied zum Konsolenableger zeigt.

Passend dazu: Bundeshaushalt 2020: Fördermittel für Game-Entwickler bleiben gestrichen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Jan
Jan

„erstaunlich realistische Detailtiefe […], die kaum einen Unterschied zum Konsolenableger zeigt“ ließ mich dann doch herzhaft schnaufen.

Antworten
Niklas Milutzki
Niklas Milutzki

Ist das dein Ernst das du gerade Call of Duty (1. Titel 2003) Mobile mit Apex Legends (2019) und Fortnite (2017) und PUBG (2017) verglichen hast :D das ist ja lächerlich das kannst du doch nicht vergleichen wobei es Apex nicht mal auf dem Smartphone gibt xD
Sit sind die anderen 3 schon deutlich interessanter mit den Downloads

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung