News

Carsten Maschmeyer bekommt eigene Gründershow

Unternehmer und DHDL-Investor Carsten Maschmeyer. (Foto: dpa)

Der milliardenschwere Unternehmer und DHDL-Investor Carsten Maschmeyer startet im kommenden Jahr eine eigene Gründershow bei Sat.1. Wie geht es mit ihm bei „Die Höhle der Löwen“ weiter?

Der Unternehmer und Startup-Investor Carsten Maschmeyer ist ab kommendem Jahr in einer eigenen Gründershow bei Sat.1 zu sehen. „Das ist deine Chance“ lautet einer dpa-Meldung zufolge der Arbeitstitel der Sendung, deren Dreharbeiten nach Angaben des Senders bereits im September beginnen sollen. Geplant ist die Erstausstrahlung für Frühjahr 2018.

Carsten Maschmeyer will keinen Businessplan

Ähnlich wie schon bei „Die Höhle der Löwen“ soll Maschmeyer in der Show angehenden Gründern als potenzieller Geldgeber und Mentor zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zur bekannten Vox-Sendung soll es sich bei „Das ist deine Chance“ jedoch um kein reines Pitch-Format handeln. Stattdessen müssen die Gründer von Woche zu Woche beweisen, dass sie ihre Idee weiterentwickeln können. Aus diesem Grund seien für eine Bewerbung auch weder Kapital noch Mitarbeiter notwendig, nicht mal ein Business-Plan. Nur der individuelle Unternehmergeist zähle.

Bislang war Carsten Maschmeyer als Investor bei DHDL zu sehen. (Foto: Vox)

„Das kann auch die alleinerziehende Mutter sein, in deren Kopf seit Jahren eine tolle Idee rumschwirrt, oder der kreative Azubi, der überzeugt davon ist, mit seinem Gründungstalent die Geschäftswelt revolutionieren zu können“, lässt sich Maschmeyer auf der Website von Sat.1 zitieren. Dem Sieger gewährt der 58-Jährige das nötige Startkapital und gründet als Mentor mit diesem zusammen eine Firma.

Neue DHDL-Staffel ab 5. September

Der in Deutschland bisher erfolgreichsten Gründershow, „Die Höhle der Löwen“ bleibt Maschmeyer vorerst erhalten. Erstmals ausgestrahlt wird die vierte Staffel vom 5. September an im wöchentlichen Rhythmus. Die vergangene Staffel der Sendung war die bisher erfolgreichste Primetime-Eigenproduktion des Senders überhaupt und erreichte bis zu 3,41 Millionen Zuschauer.

Am Konzept ändert sich nichts. Als Investoren sind neben Maschmeyer Judith Williams, Frank Thelen und Ralf Dümmel dabei. Jochen Schweizer wird in der neuen Staffel von der CSU-Politikerin und ehemaligen „Miss Germany“ Dagmar Wöhrl ersetzt.

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
lola
lola

Ist aber nur für das schweizer Fernsehn, da fällt nicht auf das er so langsam redet.
Titel der Sendung : “ Meine Frau ist ja berührt“

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung