Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

CeBIT: Acers „Iconia“-Tablets von 7 Zoll bis Dual-Screen

Die Modelle Iconia A500 und A100 sind Acers aktuelle Kandidaten im Wettstreit mit Apple, Motorola, Samsung & Co.

Mit vier sehr unterschiedlichen Tablets der „Iconia“-Reihe präsentiert sich der taiwanesische Hersteller Acer auf der CeBIT. Ob diese Vielfalt nun Kreativität, Vielfalt oder Planlosigkeit ist, kann jeder für sich beurteilen. Der potenzielle Kunde bekommt jedenfalls eine interessante Auswahl, die vom sieben Zoll Kompakt-Tablet über den 10-Zoll-iPad-Konkurrenten bis hin zu zwei Tablet-Laptop-Chimären reicht.

In einem Saal des Convention Centers auf dem Messegelände zeigte Acer der Presse die aktuellsten Geräte, teilweise nur angekündigt und noch nicht final. Aber um welchen Stand bildete sich sofort die größte Traube? Bei den Desktop-PCs etwa? Nicht wirklich. Acers vier neue „Iconia“-Tablets waren natürlich der Hauptanziehungspunkt.

Der Hersteller zeigt sich experimentierfreudig. Vor allem das große Doppelscreen-Tablet erregte Aufmerksamkeit. Aber, Moment: Tablet? Das Gerät sieht aus wie ein Laptop:

Das Acer Iconia mit Doppelscreen. Auf dem unteren Display lässt sich eine Tastatur einblenden - oder was auch immer sich Entwickler künftig ausdenken mögen, sofern sie sich für das Konzept begeistern können.

Auf dem Doppelscreen-Iconia läuft Windows 7 mit einigen Ergänzungen von Acer, um das untere Display beispielsweise als Tastatur zu benutzen. Preispunkt: 1.500 Euro. Das Gerät ist einerseits interessant, weil sich mit einem zweiten Display potenziell viel anstellen ließe. Aber hier müssten andererseits natürlich die Entwickler mitspielen. Interessante Idee, alles in allem. Schade nur, dass das Iconia noch sehr teuer und auch nicht gerade leicht ist. Aber wer weiß, was wir in dieser Richtung in den kommenden Jahren noch sehen.

Iconia A100 und A500: Acer gegen die Apples, Motorolas und Samsungs dieser Welt

Wesentlich konservativer muten da die beiden Modelle Iconia A100 und A500 an. Das sind Tablets mit 7 Zoll (A100) bzw. 10,1 Zoll (A500) und damit ganz im aktuell angesagten Formfaktor. Beide machen einen hochwertigen Eindruck und liegen gut in der Hand, wobei das A500 nicht nur an sich größer ist, sondern beispielsweise auch bei den Materialien einen erwachseneren Eindruck macht und bei den Innereien besser ausgestattet ist. Beide kommen mit dem neuesten Android „Honeycomb“ auf den Markt. Zu Preise wollte sich Acer offiziell noch nicht äußern.

Die Modelle Iconia A500 und A100 sind Acers aktuelle Kandidaten im Wettstreit mit Apple, Motorola, Samsung & Co.

Und als viertes im Bunde ist Das Iconia W500, das ebenso wie das A500 mit einem 10,1-Zoll-Screen daherkommt, aber eine Besonderheit aufweist: Es gibt ein Tastatur-Dock, mit dem das Tablet zu einem Mini-Laptop wird. Beides lässt sich auch so flach zusammenlegen, dass es bequem in eine Tasche passt. Interessanterweise läuft hier wiederum nicht Android, sondern Windows 7.

Kurzes Fazit zum Schluss: Spannend zu sehen, was sich die Hersteller einfallen lassen, um im Tablet-Markt Fuß zu fassen. Das Iconia A500 trifft dabei natürlich auf eine erstarkte Konkurrenz von Tablets mit Android „Honeycomb“ und muss sich auch im Vergleich mit Apples iPad bewähren. Wie gut es das leistet, wird erst ein Test mit dem finalen Gerät zeigen.

Der Iconia-Stand war bei der Presse-Vorführung besonders umlagert.

Pressemitteilungen zu den Iconia-Tablets

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen