News

Ultrabreiter 49-Zoll-Monitor von LG vorgestellt

49-Zoll-Monitor 49WL95 von LG. (Bild: LG)

LG hat einen ultrabreiten 49-Zoll-Monitor im 32:9-Format vorgestellt, mit dem die Produktivität der Nutzer gesteigert werden soll. Das Gerät zeigt der Konzern auf der CES 2019.

Besonders für Finanzexperten, IT-Spezialisten, Designer, Architekten oder Fotografen soll der 49WL95C genannte 49-Zoll-Monitor von LG geeignet sein, den der Konzern auf der CES 2019 zeigen will. Der Ultrawide-Monitor mit dem Curved Display im Format 32:9 löst mit 5.120 mal 1.440 Pixeln auf (108 PPI). Das entspricht LG zufolge zwei nebeneinander gestellten 27-Zoll-QHD-Bildschirmen.

Sehr breiter LG-Monitor: Verschiedene Geräte mit nur einer Maus bedienen

Dank HDR-10-Unterstützung soll der Monitor laut dem Unternehmen auch HDR-fähige Spiele und Videos darstellen können. Zudem werden von dem IPS-Panel 99 Prozent des sRGB-Farbbereichs abgedeckt. Die Helligkeit soll bis zu 350 Nits betragen. Der Bild-in-Bild-Modus erlaubt es, Inhalte von verschiedenen Quellen gleichzeitig nebeneinander anzuzeigen. Die integrierte Dual-Controller-Software lässt Nutzer verschiedene Geräte gleichzeitig mit einer Maus und Tastatur bedienen.

Ultrabreiter LG-Monitor für IT-Spezialisten, Finanzexperten oder Designer. (Bild: LG)

Wie beim im Vorjahr vorgestellten, aber deutlich kleineren Samsung-Monitor CJ791 können über den USB-C-Anschluss des LG-Bildschirms angeschlossene Rechner parallel mit einem Kabel auch mit bis zu 85 Watt geladen werden. Darüber hinaus hat der 49WL95C zwei HDMI-, einen Displayport- und vier USB-3-Anschlüsse. Die eingebauten Stereo-Lautsprecher liefern zehn Watt Leistung.

Gaming-Monitor von LG bietet Unterstützung für Nvidia G-Sync

Neben dem breiten Bildschirm für das Büro hat LG noch einen neuen Gaming-Monitor präsentiert. Der 38GL950G unterstützt Nvidia G-Sync und bietet eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hertz. Das 38 Zoll große Display löst mit 3.840 mal 1.600 Bildpunkten auf und nutzt laut LG 98 Prozent des DCI-P3-Farbraums aus. An Anschlüssen gibt es einmal HDMI, einen Displayport und dreimal USB 3.0.

Gaming-Monitor 38GL950G von LG. (Bild: LG)

Zu weiteren Monitoren der Ultra-Reihe, die im Rahmen der CES vorgestellt werden sollen, hat LG derweil noch keine Angaben gemacht. Ebenso wenig sind Preise und Verfügbarkeit der beiden schon gezeigten Monitore bekannt.

Ebenfalls interessant: Der beste Monitor für Webdesign? So findest du ihn

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung