News

Chatbot gefällig? Kostenloses Design-Kit für den Facebook-Messenger erschienen

(Bild: Layer)

Du willst einen Chatbot für den Facebook-Messenger bauen? Dann solltest du einen Blick auf dieses kostenlose Design-Kit werfen.

Design-Kit enthält 20 Wireframes und 84 Vektor-Icons

Es ist schon jetzt einer der heißesten Tech-Trends des Jahres: Seit Facebook seinen von über 900 Millionen Menschen genutzten Messenger auch für Bots geöffnet hat, kommen Entwickler kaum mehr um die neuen Möglichkeiten der vollautomatisierten Kundenkommunikation herum. Künftig sollen kleine Roboter per Chat mit Nutzern interagieren und ihnen beispielsweise beim Online-Shopping helfen, Informationen zum Wetter mitteilen oder aber auch Rechnungen und Lieferstatus-Meldungen übermitteln. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Ideal für die Programmierung eines Chat-Bot: Das kostenlose Design-Kit von Layer. (Bild: Layer)
Ideal für die Programmierung eines Chatbot: Das kostenlose Design-Kit von Layer. (Bild: Layer)

Die dafür notwendigen Ressourcen können Entwickler jetzt über ein umfangreiches Design-Kit beziehen, das die Macher der bekannten Messenger-Plattform Layer zur Verfügung gestellt haben. Das Design-Kit enthält rund 20 vorgefertigte Wireframes, die verwendet werden können, um Messenger-typische Funktionen wie beispielsweise Konversationslisten, Nachrichtenvorschauen oder das Foto-Sharing abzubilden. Ebenfalls enthalten sind 84 Vektor-Icons sowie 30 Vorlagen für die Einbindung von Rich Media Cards. Das für Sketch aufbereitete Design-Kit kann kostenlos gegen Angabe einer E-Mail-Adresse heruntergeladen werden.

via www.producthunt.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung