Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Ohne Coden zum intelligenten Chatbot: Dieser Dienst will es möglich machen

(Screenshot: botsify.com)

Intelligente Chatbots liegen im Trend. Allerdings scheuen viele Unternehmen die damit verbundenen Entwicklungskosten. Der Dienst Botsify setzt genau dort an, und erlaubt die Erstellung von Bots ohne eine Zeile Code.

Smarte Chatbots: Botsify will die Einstiegshürde senken

Spätestens seit Facebook die Messenger-Plattform im April 2016 für Chatbots geöffnet hat, erreicht der Trend auch mehr und mehr Unternehmen, die sich damit einen direkten Draht zu ihren Kunden erhoffen. Viele Nutzer erwarten sich aber bereits eine gewisse Intelligenz von ihren automatisierten Gesprächspartnern. Die lässt sich ohne größeren Entwicklungsaufwand allerdings bislang kaum umsetzen. Genau dieses Problem will der Dienst Botsify jetzt angehen, der euch in der gerade veröffentlichten Version 2 auch ohne Coding zu einem lernfähigen Chatbot verhelfen soll.

Mit Botify lassen sich Chatbots für den Facebook-Messenger bauen. Dazu gebt ihr ihm mögliche Nutzeranfragen vor und definiert, wie er darauf antworten soll. Wird euer Bot von Kunden mit Fragen konfrontiert, die er nicht versteht, legt er diese im Backend des Dienstes ab. Dort könnt ihr ihnen dann eine neue oder bestehende Reaktion zuweisen. Das ist zugegebenermaßen recht mühselig. Mit der Zeit soll der Bot dank maschinellem Lernen aber immer besser darin werden, ähnliche Anfragen zu erkennen und dann automatisch die korrekte Antwort liefern. Wie gut das funktioniert, kann allerdings nur ein umfangreicher Test zeigen.

Botsify: Wordpress-Blogs können direkt in einen Chatbot übertragen werden

Botsify stellt euch verschiedene Templates für euren Messenger-Bot zur Verfügung. Außerdem könnt ihr den Bot direkt mit eurem Wordpress- oder Medium-Blog verbinden. Dann kann er interessierte Nutzer über neue Artikel informieren und sogar als Suche verwendet werden. Als Beispiel dafür nennen die Macher beispielsweise einen Rezepteblog, dessen Inhalte sich wahlweise auch direkt im Messenger lesen lassen.

Botsify gibt euch verschiedene Vorlagen für den Bau eures Chatbots mit auf den Weg. (Screenshot: botsify.com)
Botsify gibt euch verschiedene Vorlagen für den Bau eures Chatbots mit auf den Weg. (Screenshot: botsify.com)

Derzeit versuchen mehrere Startups, die Erstellung eines eigenen Chatbots so einfach wie möglich zu machen. Welche sich letztlich durchsetzen können, wird vor allem von der Lernfähigkeit der jeweiligen Bots abhängen. Obwohl Botsify noch nicht lange verfügbar ist, geht die Entwicklung sicherlich in die richtige Richtung. Potenzielle Early-Adopter sollten allerdings wissen, dass die Dokumentation zum jetzigen Zeitpunkt noch kaum der Rede wert ist. Immerhin könnt ihr euren ersten Bot zu Testzwecken umsonst bauen. Erst ab 1.000 Nutzern pro Monat wird eine Gebühr für die Nutzung fällig.

Eine Alternative findet ihr hier: Facebook-Messenger: Einen Chatbot ohne eine Zeile Code erstellen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Zumo

Leider ist der Bot nicht bis 1.000 Usern pro Monat kostenfrei, sondern nur für 100/m.

Antworten
Peter

Ich bin gespannt wie gut das funktioniert - interessant wäre vor allem ein solcher Chatbot der die deutsche Sprache versteht. Dadurch ließen sich bestimmt einigen Kundenanfrage automatisiert beantworten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst