News

Chromebook 13 und Spin 13: Chrome-OS-Business-Notebooks im Metallgehäuse

Acer Chromebook 13 und Spin 13. (Bild: Acer)

Acer hat auf seiner traditionellen Global-Pressekonferenz in New York zwei neue Premium-Chromebooks für den professionellen Einsatz vorgestellt. Beide Chromebook-13-Modelle besitzen ein Metallgehäuse und haben einen aktuellen Intel-Prozessor an Bord.

Acers Chromebook-Familie wächst: Mit dem Convertible Chromebook Spin 13 und dem Chromebook 13 im klassischen Clamshell-Format bringt das taiwanische Unternehmen zwei neue Premium-Notebooks mit Aluminiumgehäuse und Googles Betriebssystem Chrome OS auf den Markt.

Acer Chromebook 13 und Spin 13: 13,5-Zoller mit USB-C

Beide Modelle besitzen ein 13,5 Zoll-Touch-Display mit einer Full-HD+-Auflösung von 2.256 x 1.504 Pixeln im 3:2-Seitenverhältnis. Das 3:2-Seitenverhältnis soll im Unterschied zum 16:9-Format dazu führen, dass beim Betrachten von Websites, Dokumenten und Tabellen weniger auf und ab gescrollt werden muss.

Das Acer Chromebook Spin 13. (Bild: Acer)

Beide Modelle haben außerdem gemein, dass jeweils zwei USB-C-Anschlüsse (USB 3.1) zum Laden und für den Datentransfer an Bord sind. Darüber hinaus besteht Unterstützung für die Installation von Android Apps über den Google-Play-Store. Zu den weiteren gemeinsamen Ausstattungsmerkmalen gehören ein USB-3.0-Anschluss und ein Micro-SD-Kartenleser. Ins Internet kommt ihr per WLAN 802.11ac nach 2×2 MIMO. Zur drahtlosen Verbindung von Peripheriegeräten ist Bluetooth 4.2 mit von der Partie.

Acer Chromebook 13. (Bild: Acer)

1 von 4

Acer Chromebook Spin 13 mit 360-Grad-Scharnier und Stifteingabe

Das Acer Chromebook 13 Spin (CP713-1WN) verfügt über ein 360-Grad-Scharnier, sodass der Touchscreen beispielsweise auch im Tablet-Modus genutzt werden kann. Eingaben können zusätzlich über den im Lieferumfang befindlichen Wacom-EMR-Touchpen erledigt werden.

Acer Chromebook Spin 13. (Bild: Acer)

Laut Acer kann das Convertible eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden erreichen. Optional ist das Gerät mit einem Intel-Core-i5-8250U- oder einem Core-i3-8130U-Prozessor der achten Generation ausgestattet. Der Arbeitsspeicher ist je nach Ausführung bis zu 16 Gigabyte, der interne eMMC-Speicher ist maximal 128 Gigabyte groß. Das klassische Chromebook 13 (CB713-1W) besitzt einen Intel-Core-i5-8250U-Chip der Kabyl-Lake-Refesh-Serie und besitzt ebenso bis zu 16 Gigabyte RAM und 32 respektive 64 Gigabyte eMMC-Speicher..

Zur Anschlusserweiterung bietet Acer ein optionales USB Type-C-Dock an. Das Dock bietet einen Displayport, zwei HDMI-, zwei USB-3.1-Typ-C-und drei USB-3.1-Type-A-Anschlüsse sowie Ethernet und einen Audio-Kombi-Eingang für Mikrofon und Lautsprecher. Die beiden Chromebooks sollen jeweils zum Preis von 699 Euro (UVP) ab September erhältlich sein.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung