Gadgets & Lifestyle

Code Hunt von Microsoft: Neues Game, um Programmieren zu lernen

Code Hunt (Bild: Microsoft)

Microsoft Research hat mit Code Hunt ein Browser-Game veröffentlicht, mit dem Spieler Programmieren lernen können.

Code Hunt: Programmieren lernen mit Java oder C#

Code Hunt ist ein browserbasiertes Game, das sich an alle richtet, die sich dafür interessieren, Programmieren zu lernen. Der Spieler muss Code schreiben, um im Spiel voran zu kommen. In Code Hunt gilt es, Puzzle zu lösen. Dabei ermutigt das Spiel den Nutzer, möglichst elegante Lösungen für die präsentierten Probleme zu finden. Programmiert wird entweder in Java oder in C# und zu den Hilfsmitteln gehören Syntax-Highlighting, eine Suche und Tastatur-Shortcuts. Spieler lernen nach und nach unterschiedliche Aspekte der Entwicklung. So geht es beispielsweise um arithmetische Operatoren, Conditional Statements, Schleifen, Suchalgorithmen und Strings.

Programmieren lernen: Bei Code Hunt von Microsoft gibt es mehr Punkte für elegante Lösungen. (Bild: Code Hunt)

Programmieren lernen: Bei Code Hunt von Microsoft gibt es mehr Punkte für elegante Lösungen. (Bild: Code Hunt)

Microsoft Research fasst Code Hunt in einem Blogpost wie folgt zusammen: „Wir haben Code Hunt entwickelt, um zu zeigen, dass sich Aufgaben effektiver und nachhaltiger erledigen lassen, wenn sie Spaß machen. Code Hunt verwendet Puzzle, die von Spielern erkundet werden. Die Spieler müssen ihren Code iterativ anpassen, um die geheimen Lösungen zu finden. Sobald der verfasste Code der Lösung entspricht, wird der Spieler mit Lichtern und Tönen darauf aufmerksam gemacht.“ Die erreichte Punktzahl ist abhängig davon, wie elegant die vom Spieler gefundene Lösung ist. Wer das Problem mit der geringsten Anzal an Code-Zeilen löst, knackt den Highscore.

Programmieren lernen mit Code Hunt
Programmieren lernen: Bei Code Hunt von Microsoft gibt es mehr Punkte für elegante Lösungen. (Bild: Code Hunt)

1 von 5

Alternativen zu Code Hunt

Mittlerweile finden sich im Web eine ganze Reihe spielerischer Möglichkeiten, um Programmieren zu lernen. Neben dem jetzt von Microsoft veröffentlichten Browser-Game Code Hunt können Interessierte alternativ auch das Rollenspiel Codecombat ausprobieren. Codecombat  ist ein Browserspiel, mit dem Kinder und Jugendliche mithilfe von JavaScript-Code einen Charakter durch eine digitale Welt steuern können. Darüber hinaus gibt es auch einige Tools für Kinder, die Programmieren lernen wollen. Einen Blick wert ist in jedem Fall auch Codecademy – eine Seite mit interaktiven Kursen für unterschiedliche Programmiersprachen, die sich eher an Erwachsene richtet.

 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
FabianL

Finde das Programm wirklich super. Einzig die Ladezeiten stören etwas.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung