Glosse

Cohns fabelhafte digitale Welt oder: Was hat eine Rolltreppe in München mit unserer digitalen Zukunft zu tun?

(Bild: t3n)

Unsere Zukunft ist digital …! Unsere Zukunft ist rosig …!?? Oder: Was hat eine Rolltreppe in München mit unserer digitalen Zukunft zu tun? Rauf oder runter, das ist hier die Frage!

Eine Rolltreppe ist einfach. Man läuft drauf und fährt damit nach oben oder nach unten, je nachdem. Also in der Bedienung und Steuerung weder komplex noch hohe Anforderungen an den User stellend. Sollte man meinen.

Wenn so eine Rolltreppe allerdings in München ihren Dienst versieht und dabei noch die Fahrtrichtung wechseln können soll, kann das richtig unterhaltsam werden!

Der Kampf um die Rolltreppe

Die U-Bahn ist in die Station eingefahren, bepackte Menschen eilen auf die Rolltreppe zu und just in diesem Moment schickt diese ein pickeliger, baseballbecapter, durchaus treppengängiger junger Mann von oben in die Fahrtrichtung nach unten.

Die sportlich ambitionierten Fahrgäste laufen jetzt zu Fuß die Treppe daneben hoch, die anderen warten mehr oder weniger freundlichen Gesichtes am Fußende der Rolltreppe, dass diese endlich anhalte und wieder nach oben führe. Und genau jetzt, nur eine Millisekunde bevor die Treppe die Fahrtrichtung wechselt, verliert ein Wartender die Geduld und läuft über die Kontaktplatte auf die Rolltreppe.

Im Zweifel: Betrieb einstellen!

Deren Steuerung weiß jetzt nicht mehr, was Sache ist, bleibt abrupt stehen und stellt sicherheitshalber erst mal den Betrieb ein.
Während der Ungeduldige, begleitet von den Verwünschungen der Wartenden, die stillstehende Treppe hinaufläuft, versuchen einige technisch besonders Hochversierte, durch energisches Drücken auf die „Fahrtrichtungsanzeigelampen“ (sic!) einen Richtungswechsel der Rolltreppe zu erzwingen, was in etwa so effizient ist, wie einen Kurswechsel der beiden Volksparteien herbeizuführen.

Unnötig zu erwähnen, dass der einzige Aufzug in dieser Station genau in diesem Augenblick ebenfalls in einen, möglicherweise hitzebedingten, Streik tritt.

Unsere Zukunft ist digital? Mit nach wie vor analogen Menschen? Man darf gespannt sein!

Was unsere fabelhafte digitale Welt sonst noch an Überraschungen für William Cohn bereithält, lest ihr hier.

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung