Glosse

Cohns fabelhafte digitale Welt oder: Ich liebe Algorithmen!

(Bild: t3n)

Der Algorithmus, dein Freund und Helfer! Oder doch eher: „Mein Freund, dir werd ich helfen?!?“. Oder ist „Helferlein“ nur die Birne durchgebrannt?

Algorithmen sind allgegenwärtig, sollen uns helfen, zu finden, was wir suchen, sagen uns, was wir kaufen sollen und wollen der Rettungsring sein, der uns davor bewahrt, im unüberschaubaren, wild tobenden weltweiten Datenmeer zu ersaufen.

Nützliche Helferlein, die es gut mit uns meinen … wollen. Und die natürlich dazu verwendet werden, mir die zum Thema der Seite oder des Artikels, den ich gerade lese, passende Werbung auf den Bildschirm zu zaubern, und dabei so zu tun, als wüssten sie nicht, dass sie mich damit tödlich nerven!

Vom 1. Weltkrieg zum Hackfleischauflauf

Heute Morgen schoss so ein Algorithmus wieder einmal den Vogel ab! Ich las einen Artikel auf der Homepage der Welt mit dem Titel: „Blut und Gehirn läuft über mich in meine Rockärmel“. Ein berührender, unter die Haut gehender Artikel über das Grauen der Schlacht an der Somme im Ersten Weltkrieg.

Und dazu serviert mir der Werbungsalgorithmus: Trommelwirbel … „Rezept: griechischer Hackfleischauflauf, einfach raffiniert! Die besonderen Zutaten zu diesem Hackfleischauflauf machen aus dem bekannten Klassiker ein absolutes G …“. Dazu hübsch bebildert ein Kochtopf mit hoffentlich tomatensaucengefärbtem Hackfleischinhalt.

Bleibt die quälende Frage: Hat dieser Algorithmus, der das zu verantworten hat, denselben dunkelschwarzen Humor wie ich – das würde mich erschrecken – oder ist er einfach nur dämlich, was keineswegs beruhigender wäre?

Ich fürchte nur, es wird jetzt eine Weile dauern, bevor ich wieder irgendetwas mit Tomatensauce essen kann, ohne an einen Helm denken zu müssen, aus dem Blut und Hirn in einen Rockärmel läuft! Danke lieber Algorithmus! Ähh … und guten Appetit bei Ihren nächsten Spaghetti Bolognese!

Was unsere fabelhafte digitale Welt sonst noch an Überraschungen für William Cohn bereithält, lest ihr hier.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
JS
JS

Ich fände es großartig, wenn es „Cohns fabelhafte digitale Welt“ auch als Audio-Datei geben würde!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung