Glosse

Cohns fabelhafte digitale Welt oder: Die am seltensten gelesenen Bücher der Welt

(Bild: t3n)

Ja, wie? Sie lesen Gebrauchsanweisungen? Gott, sind Sie uncool! „Mann“ weiss doch auch so, wie der Scheiß funktioniert! Oder doch nicht?

Was ist das am häufigsten produzierte und am seltensten gelesene Druckwerk der Welt? Nein, nicht die Bibel oder ähnliche religiöse „Meisterwerke“, es ist die Gebrauchsanweisung. Fast so umfangreich wie die Encyclopedia Britannica liegt sie jedem Produkt, egal, ob Nasenhaarschneider oder Kartoffelschäler, bei und beginnt, am liebsten noch polyglott in vierundzwanzig Sprachen, mit den Worten: „Bitte lesen Sie die Sicherheitshinweise und Gebrauchsanleitungen durch und bewahren Sie diese auf!“

Da stecken doch die Amis dahinter!

Was dann folgt, ist oft von so haarsträubender Absurdität, dass es nur einen Schluss zulassen kann: Es wurde von Asiaten für Amerikaner geschrieben, oder würde ein anderer als ein Trump-Untertan auf die spannende Idee kommen, einen Nasenhaarschneider nicht nur für das Beschneiden der Haare seines Riechkolbens zu verwenden, sondern diesen, den batteriebetriebenen, eingeschalteten Nasenhaarkünstler beispielsweise in eine unaussprechliche Körperöffnungen einzuführen?

Offensichtlich könnte der fehlende Warnhinweis vor solchem Treiben im Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten eine erfolgreiche Schadenersatzklage nach sich ziehen, da dort der gesunde Menschenverstand nicht nur im Umgang mit einer so gemeingefährlichen Waffe wie dem Nasenhaarschneider keine Bedeutung mehr hat.

Wie also gehen Sie mit einer Gebrauchsanweisung um? Die gebräuchlichste Art: ein Beitrag zum Umweltschutz, ab ins Altpapier. Die vernünftigste: lochen und im Ordner „Gebrauchsanweisungen“ abheften. Die spannendste aber ist: „WAS soll ich nicht damit tun? Das will ich sehen!“, und zum Highlight der Abendnachrichten werden.

RTFM

Und was hat das alles jetzt mit unserer digitalen Zukunft zu tun? „Lege den roten Hebel um, dann ist die Macht an.“

Möge die Macht mit euch sein, oder RTFM!

Was unsere fabelhafte digitale Welt sonst noch an Überraschungen für William Cohn bereithält, lest ihr hier.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Fitness Vital

Dieser Artikel war furchbar uninteressant. Man hätte ruhig ein paar Zahlen, Daten und Fakten hinzufügen können.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung