Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Coindesk-Umfrage: 18 Prozent der Befragten kaufen Kryptowährungen auf Pump

(Bild: ivosar / Shutterstock)

Eine Umfrage unter den Lesern der Krypto-Nachrichten-Website Coindesk ergab, dass 18 Prozent von ihnen Kryptowährungen auf Kredit erworben haben.

Währungsspekulation mit Geld, das ihr nicht habt, ist grundsätzlich keine übermäßig gute Idee. Der Kryptoboom des vergangenen Jahres hat aber die Fantasie der Spekulanten so weit angeheizt, dass einige das Risiko einer solchen Vorgehensweise schlicht ignoriert haben. Das zeigt eine Umfrage unter den Lesern Krypto-Nachrichten-Website Coindesk. Laut den Umfrageergebnissen haben 18 Prozent der Befragten Kryptowährungen auf Kredit gekauft. Immerhin: Etwas mehr als die Hälfte soll die zum Erwerb der Kryptowährungen gemachten Schulden bereits beglichen haben.

Ebenfalls ein wenig bedenklich: Nur 62,5 Prozent der Befragten gaben an, tatsächlich die White Paper zu Token oder ICO zu lesen. Demnach werden die Dokumente, in denen die technische Funktionsweise erklärt wird, nur geringfügig häufiger als Informationsquelle herangezogen als die Social-News-Seite Reddit. Am häufigsten bezogen die Befragten ihre Informationen zu Kryptowährungen und ICO von Nachrichten-Websites wie Coindesk.

Kryptowährungen: Selbst Fans glauben an eine Blase

Im vierten Quartal 2017 bejahten jeder zweite Coindesk-Leser die Frage, ob der Kryptomarkt in einer Blase stecke. Nur etwa 39 Prozent antworten darauf mit Nein. Interessanterweise ist das beinahe eine exakte Umkehrung der Umfrageergebnisse des dritten Quartals.

Auch wenn Coindesk sicherlich eine der bekanntesten Nachrichten-Websites mit Blockchain-Fokus darstellt, sind die Umfrageergebnisse mit Vorsicht zu genießen. Die Leserschaft deckt letztlich nur einen Teil der kryptowährungsinteressierten Menschen ab. Befragt wurden insgesamt mehr als 3.000 Leser, von denen 46 Prozent aus den USA und weitere 36 Prozent aus Europa stammen. Der große asiatische Kryptomarkt wurde demnach kaum erfasst. Den vollständigen Bericht könnt ihr gegen Angabe eurer persönlichen Daten bei Coindesk herunterladen.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Dennis Smith

ich selbst habe zu 0,50 cent Ripple gekauft und ich denke 50 - 100 € in 2 jahren wären drin,
muss sein aber wen man kein Kapital hat !!! dann kann man auch nicht diversifizieren
oder Investieren.

grus
Dennis Smith

ezhkov.vadim74

it is very risky to buy crypto currency on credit. very unstable course.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst