Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Comeback des PDA: Startup zeigt schickes Mobilgerät mit Volltastatur

(Bild: Indiegogo/Planet Computers)

Auf dem Mobile World Congress hat das britische Startup Planet Computers ein klappbares Mobilgerät mit Volltastatur vorgestellt. Der Gemini-PDA bootet Android und Linux und rockt derzeit Indiegogo.

Gemini: Planet Computers bringt den PDA zurück

Planet Computers hat offenbar einen Nerv getroffen. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona stellte das britische Startup mit dem Gemini eine Art Neo-PDA vor. Das klappbare Mobilgerät verfügt über eine mechanische Volltastatur mit Tastenhub und bootet sowohl Android als auch Linux. Damit das Gerät auf den Markt kommen kann, benötigen die Londoner 200.000 US-Dollar Anschubfinanzierung. Die will sich das Startup über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo holen – mit überwältigendem Erfolg. Schon einen Tag nach dem Start ist das Funding-Ziel erreicht, Interessenten haben noch einen Monat Zeit.

Der Neo-PDA Gemini kommt mit WLAN und 4G/LTE sowie einer echten Volltastatur. (Bild: Indiegogo/Planet Computers)

Abgesehen von der Tastatur bietet das Mobilgerät die Features eines modernen Smartphones – allerdings im aufgehübschten Design der 1990er-Jahre. Gemini hat einen 5,7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 2.880 mal 1.440 Pixeln. Für die Performance sorgen ein nicht näher genannter Zehn-Kern-Prozessor und vier Gigabyte RAM. Neben 64 Gigabyte internem Speicher hat das Gerät einen Micro-SD-Kartenslot. Zwei USB-C-Anschlüsse sind ebenso an Bord wie eine Kopfhörer-Buchse, eine Fünf-Megapixel-Kamera und Stereo-Lautsprecher. Auch einen Fingerabdrucksensor und einen Button für die Unterstützung eines Voice-Assistenten gibt es.

Gemini-PDA: Austauschbarer Riesen-Akku

Der Gemini kommt in zwei Varianten, einmal mit WLAN (802.11a/b/g/n/ac) und einmal mit WLAN- und 4G/LTE-Modul. Beide Modelle sind 13,5 Millimeter dick, 171,3 Millimeter lang und 80 Millimeter breit. Der Neo-PDA wiegt 400 Gramm. Das liegt laut Planet Computers auch an dem sehr großen austauschbaren Akku, der eine Kapazität von 8.000 Milliamperestunden hat. Damit soll eine Standby-Zeit von zwei Wochen möglich sein. Zwölf Stunden lassen sich demnach mit dem Gemini am Stück telefonieren.

(Bild: Planet Computers)

1 von 21

Der Gemini kann bei Indiegogo derzeit für einen Einstiegspreis von 299 US-Dollar vorbestellt werden. Bei diesem Gerät handelt es sich um die WLAN-only-Version. Für ein Modell mit WLAN und 4G werden 399 Dollar fällig. Damit können Vorbesteller laut Planet Computers 200 Dollar gegenüber dem künftigen Ladenpreis starten. Ausgeliefert werden sollen die Geräte noch in diesem Jahr, im Dezember.

Wer sich für spannende Mobilgeräte interessiert, den könnte auch dieses Mini-Notebook interessieren: Ein Notebook für die Jackentasche – Dieser Winzling kommt mit Linux oder Windows 10

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Frank M.

Das Aussehen kommt mir ja sehr bekannt vor! So ein PDA wurde Ende der 1990er Jahre von PSION vorgestellt und hatte die Bezeichnung Series 5 bzw. 5mx. War ein schönes Gerät. Das Betriebssystem hieß damals EPOC 32. Da werden nostalgische Gefühle wach :-)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst