Sponsored Post Was ist das?

Fit für die Zukunft: Mit Consumerable-Managed-IT

Fujitsu bietet Managed-IT-Services, wie sie schon immer sein sollten: so einfach zu nutzen wie der Strom aus der Steckdose. (Foto: Fujitsu)

Lesezeit: 3 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

Anzeige

Moderne IT setzt auf hybride Umgebungen. Doch wie lässt sich eine Vielzahl von Standards managen, orchestrieren und integrieren, ohne die knappe Zeit des IT-Teams dafür zu binden? Eine Antwort liefern neue Formen des Managed-IT-Services.

An Cloud-Services geht kein Weg mehr vorbei. Und warum auch nicht? Die Vorteile liegen auf der Hand: skalierbare IT-Leistungen, höhere organisatorische Flexibilität und geräte-, zeit- und ortsunabhängiger Zugriff bei sinkenden Investitionskosten. Alles, was du benötigst, um innovativ zu bleiben und dich den Veränderungen des Marktes und den Wünschen deiner Kunden anzupassen. Besonders attraktiv sind dabei hybride Umgebungen. Cloud-Umgebungen, die auf ganz unterschiedlichen Systemen basieren – von On-Premise-Lösungen über Private und Public Clouds bis hin zu den Diensten von Hyperscalern wie Amazon Web Services, Microsoft Azure oder Google. Die besten Voraussetzungen also, um ganz selbstverständlich für den aktuellen Business-Case die passende Lösung zu finden – und zeitnah einzusetzen.

Komplex statt einfach

Fujitsu
Fujitsu

Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von informations- und telekommunikationsbasierten Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -dienstleistungen.

So zumindest die Idealvorstellung von der (hybriden) Cloud. Denn wer sich schon einmal mit Software-Defined-Data-Centern, Hypervisoren oder Container-Technologien beschäftigt hat, weiß: Eine Hybrid-IT ist hochkomplex. Ihre Integration, ihre Orchestrierung und ihr Management stellt selbst erfahrene IT-Teams vor Herausforderungen. Schließlich dürfen auch Sicherheit und IT-Compliance nicht außer Acht gelassen werden und müssen – auch unter sich verändernden Bedingungen – langfristig gewährleistet sein. Das bindet Zeit und Ressourcen. Was man sich vom Schritt in die Cloud erhofft hat, bleibt unter diesen Umständen auf der Strecke.

Hinzu kommt: Die Entscheidung darüber, welcher Cloud-Dienst im Tagesgeschäft genutzt wird, fällt häufig in den Fachabteilungen. Leider oftmals, ohne die IT-Verantwortlichen darüber zu informieren. So entsteht schnell eine unkontrollierbare Schatten-IT mit enormen Risiken. Die Fachabteilungen können Anforderungen auf diese Weise zwar schnell und ohne großen Aufwand umsetzen – Sicherheit und Datenschutz sind aber meist nicht mehr gewährleistet. Häufig sind die genutzten Services darüber hinaus nicht interoperabel. Das kostet Geld ebenso wie Zeit und hindert das IT-Team, neue digitale Projekte umzusetzen. Kein Wunder, dass laut KPMG Cloud-Monitor 2020 zwei Drittel der Unternehmen Probleme mit der Cloud-Integration haben. Oder sogar komplett vor diesem Schritt zurückscheuen.

Der FUJITSU Service Hub ist ein Onlineshop für Services, Dienste, Applikationen und Apps aus der Cloud. (Grafik: Fujitsu)

Agil und widerstandsfähig mit Consumerable-Managed-IT

Egal, ob du dich noch am Anfang oder schon mittendrin befindest: Um erfolgreich und agil in den sich rasch wandelnden Märkten von heute zu agieren, benötigst du schnell verfügbare und zuverlässige IT-Services, die deine Geschäftsprozesse und Eigenentwicklungen unterstützen. Am besten, ohne selbst die Infrastruktur aufbauen oder Multi-Cloud-Umgebungen verwalten zu müssen. Doch wie erreichst du das?

Um die Vorteile der Multi-Cloud ohne ihre Nachteile zu nutzen, benötigst du eine moderne Form der Managed-IT-Services. Eine Plattform, die die Bereitstellung und Nutzung von modernen IT-Services so einfach wie eine Bestellung im Onlineshop macht sowie die Time-to-Deploy deutlich verkürzt. Und das unabhängig davon, wie die verschiedenen IT-Services gehostet werden sollen – On-Premise, hybrid oder in der Cloud. Egal, wofür du dich entscheidest, der gewünschte Service steht dir mit einer solchen Plattform unmittelbar zur Verfügung. Anpassungen sind jederzeit möglich. So sparst du Zeit und Geld, kannst flexibel auf sich verändernde Marktbedingungen reagieren und – der vielleicht wichtigste Aspekt – machst dein IT-Team frei für Innovation und Projekte, die auf dein Business einzahlen.

Ein Adapter für die hybride IT-Welt

Einen solchen Adapter für die hybride IT-Welt bietet Fujitsu mit dem FUJITSU Service Hub. Die neuartige Plattform eröffnet dir einen kurzen, einheitlichen Weg zu Multi-Cloud-Services. Und stellt sie außerdem in kürzester Zeit bereit: auf einer Plattform, zentral gemanagt, orchestriert sowie integriert. Auf Wunsch mit Einbindung in bestehende Devops- oder CI/CD-Konzepte und natürlich inklusive Service-Lifecycle-Management. Das gilt für alle Services, Anwendungen und Infrastrukturkomponenten, die du aktuell einsetzt oder in Zukunft nutzen möchtest.

IT-Service-Module nach eigenen Wünschen kombinieren

Der FUJITSU Service Hub fungiert dabei als One-Stop-Shop, aus dem du Cloud-Services verschiedener Anbieter flexibel auswählen, kombinieren und bestellen kannst. Eine Beschränkung etwa auf einen bestimmten Hyperscaler besteht nicht. Du wählst einfach den gewünschten Service aus – und Fujitsu übernimmt das IT-Service-Management. Die einzelnen Services – von der SAP-Sandbox bis hin zur Cloud-Native-Entwicklungsumgebung – sind dabei in Bausteine aufgeteilt und über Schnittstellen kombinier- und automatisierbar. So kannst du Module ordern, nach deinen Wünschen kombinieren und in deine bestehende IT einbinden. Dabei bezahlst du immer nur die tatsächliche Laufzeit – pay-as-you-go. Bei jedem Prozessschritt steht dir Fujitsu auf Wunsch beratend zur Seite. So profitierst du von einer langjährigen Hybrid-IT-, Integrations- und Managed-Service-Expertise in einer Vielzahl von Branchen.

Erfahre, welche Möglichkeiten die neue Welt der Managed-IT-Services bietet – im Fujitsu-Guide „IT BECOMES SERVICE“.

Betrete die neue Welt der IT
Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung