Fundstück

Personal Branding für Copywriter: So schlicht und genial könnte dein Portfolio aussehen

(Grafik: Dmitry Anisimov)

Du bist Copywriter beziehungsweise Texter und willst dir ein eigenes Branding für dein Portfolio oder deine Visitenkarte anlegen? Dann solltest du dir dieses Konzept anschauen.

Dieses clevere Copywriter-Branding könnte auch deine Portfolio-Seite aufhübschen

Texter-Konzept: So könnte eine Portfolio-Seite eines Copywriters aussehen. (Grafik: Dmitry Anisimov)

Copywriter-Konzept: So könnte eine Portfolio-Seite eines Texters aussehen. (Grafik: Dmitry Anisimov)

Ein starkes Portfolio möchte auch adäquat vorgestellt werden. Das Design sollte insofern gut durchdacht sein. Wenn das Styling der Visitenkarten oder des Briefpapiers dann auch noch an die Portfolio-Seite angelehnt ist, wirkt das alles in allem schon sehr edel. Nicht wenige Kreative legen großen Wert auf ein eigenes Branding.

„Das Textdokument ist die Basis des Texters.“

Der russische Medienschaffende Dmitiry Anisimov wollte genau so etwas Edles kreieren und hat sich dafür ein Markendesign überlegt, das auf den Beruf des Copywriters eingeht. Und was könnte da passender sein, als ein Textdokument nachzuahmen? Der Kreative erklärt: „Das Textdokument ist die Basis des Texters.“

Auf Behance.net hat Anisimov seine Vision veröffentlicht. Besonders cool ist vor allem das Logo mit der Aufschrift „I am copywriter“, das von einem „.txt“ gefolgt ist. Eine wirklich clevere und minimalistische Idee, die die Quintessenz des Berufs wohl kaum besser übermitteln könnte. Der Stil wird zudem auf der eigenen Webseite fortgesetzt.

In der unteren Bildergalerie haben wir einige seiner Konzept-Folien zur eigenen Inspiration abgebildet – denn davon kann man nie genug bekommen.

(Grafik: Dmitry Anisimov)

1 von 5

Du hast Freude an schicken Portfolio-Seiten? Dann dürfte dich auch dieser Artikel interessieren: Hallöchen! 19 inspirierende Beispiele für coole Portfolio-Webseiten

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Klaus
Klaus

Der Hut ist so alt, dass selbst Dorf Gestaltungsbabsi schon auf die Idee gekommen ist.
Mein Tipp an diejenigen die mit großen Unternehmen und Agenturen zusammen arbeiten wollen.
Vergesst schnell diesen Artikel, denn die Zeile deines Lebens wird dir die Jobs beschaffen und nicht irgendwelche Grafikpraktikant Spielereien.

Was wir dennoch von diesem Artikel lernen können. Wie man aus Vorschul-Bastelnachmittag-Ideen eine Vision machen kann.

Antworten
Karl Marx
Karl Marx

Exakt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.